Jobsuche: Jugendlicher erteilt der Absage eine Absage
Aktualisiert

JobsucheJugendlicher erteilt der Absage eine Absage

Wer auf der Suche nach einer neuen Stelle ist, kennt sie: Die Musterbriefe bei Absagen. Einem jungen Mann wurde es jetzt zu bunt. Er hat auf einen negativen Bescheid positiv reagiert.

von
oku
Die witzige Antwort auf die Absage einer Personalabteilung: Ein Jugendlicher setzt sich auf der Suche nach einer Lehrstelle zur Wehr - und beweist dabei eine grosse Portion Humor.

Die witzige Antwort auf die Absage einer Personalabteilung: Ein Jugendlicher setzt sich auf der Suche nach einer Lehrstelle zur Wehr - und beweist dabei eine grosse Portion Humor.

Wer auf seine Bewerbung eine Ablehnung erhält, in der mitgeteilt wird, dass es tauglichere Bewerber gibt, der ist meist frustriert. Schliesslich hört niemand gerne, dass es Bessere gibt. Besonders nervig ist es aber, wenn man bei der Job-Suche ein ums andere Mal einen solchen verbalen Tritt in den Hintern erhält. So erging es offenbar einem jungen Mann auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz. Nach zahlreichen Absagen platzt ihm der Kragen.

Kurzerhand reagiert er auf die x-te Absage mit einem Antwortschreiben. Inerhalb kürzester Zeit wurde das Foto mehrere zehntausend Mal in sozialen Netzwerken weiterverbreitet. Hier der Text:

Sehr geehrte Frau __,

vielen Dank für Ihren Brief vom 25. März. Nachdem ich sorgfältig über Ihre Absage auf meine Bewerbung nachgedacht habe, bin ich leider zu dem Entschluss gekommen, Ihre Absage nicht akzeptieren zu können.

Ich habe dieses Jahr eine hohe Anzahl Absagen erhalten und sehe mich leider nicht in der Lage, weitere Absagen entgegennehmen zu können.

Trotz Ihrer freundlichen, vorgeschriebenen Absage, entspricht sie momentan nicht meinen Bedürfnissen - daher bedauere ich Ihnen mitteilen zu müssen, dass ich die Lehrstelle als Kaufmann bei Ihnen am 18. August antreten werde.

Ich freue mich schon darauf, Sie persönlich kennenzulernen. Ich wünsche Ihnen für die Zukunft viel Glück dabei, Kandidaten abzulehnen - hoffentlich klappt es das nächste Mal.

Freundliche Grüsse

Ob er das Schreiben jemals abgeschickt hat, weiss wohl nur er - und die entsprechende Personalabteilung. Einiges spricht sogar dagegen, da es sich offenbar um eine Photoshop-Montage handelt. Nichts desto trotz: Die Idee ist lustig. Und wer weiss - vielleicht hätte so viel Mut und Einfallsreichtum am Ende doch noch zu einem Vorstellungsgespräch geführt.

Kreative Jobsuche

Mit welchen ausergewöhnlichen Methoden haben Sie sich schon mal einen Job ergattert? Verraten Sie Ihre Idee im Kommentarfeld und helfen Sie Lehrstellensuchenden auf die Sprünge. Oder arbeiten Sie in einer Personalabteilung? Welche Aber-Hoppla-Bewerbungen sind Ihnen da schon untergekommen? Schreiben Sie es ebenfalls unten auf. Übrigens: Wenn wir aussergewöhnlich schreiben, meinen wir nicht Vitamin-B, besonders hübsch gestaltete Anschreiben oder toll formulierte E-Mails, sondern Einfälle, die alles andere als alltäglich sind.

Deine Meinung