Aktualisiert 30.01.2020 13:46

Thun BEJugendlicher lässt vor Polizei die Hosen runter

Ein Video macht die Runde: Ein offensichtlich angeheiterter Nachtschwärmer zieht vor einem Polizeiauto blank. Die Strip-Einlage hatte Folgen.

von
sul

Ein Spassvogel liess vor einem Patrouillenwagen die Hüllen fallen. (Video: Leser-Reporter, bearbeitet durch 20 Minuten)

Dem stehenden Patrouillenwagen der Berner Kantonspolizei nähern sich zwei junge Männer. Einer der beiden bleibt davor stehen und gibt sich vor den beiden Beamten die Blösse – und zwar nicht sprichwörtlich, sondern ganz real: Ungeniert lässt der offensichtlich angetrunkene Nachtschwärmer die Hosen runter und zeigt den Polizisten sein bestes Stück. Dazu reisst er die Arme in die Höhe und stösst einen freudigen Juchzer aus.

Viel Zeit für die Strip-Einlage bleibt allerdings nicht: Als sich die Türen des Polizeiautos öffnen, zieht der Spassvogel die Hose schnurstracks wieder hoch. Einer der Polizisten streckt die Hand nach ihm aus, doch der Jugendliche entflieht dem Griff des Gesetzeshüters und rennt davon. Die Verfolgung beginnt.

Spassvogel wurde gefasst

Die beschriebenen Szenen aus der Thuner Innenstadt sind auf einem Video zu sehen, das derzeit in diversen Whatsapp-Chats kursiert. «Ich finde die Aktion lustig, wenn auch nicht gerade respektvoll der Polizei gegenüber», sagt ein Leser, der 20 Minuten das Filmchen zugespielt hat. Wer dessen Urheber sei und wann sich der Vorfall zugetragen habe, wisse er aber nicht.

Letzteres konnte dafür die Medienstelle der Kapo Bern in Erfahrung bringen. Die Hüllen seien kurz vor 4 Uhr in der Nacht von Samstag auf Sonntag gefallen. «Die beiden Polizisten haben daraufhin entschieden, den Mann anzusprechen und zu kontrollieren», sagt Sprecherin Isabelle Wüthrich. Dieser sei weggerannt, habe jedoch kurz darauf angehalten werden können. «Wegen unanständigem Benehmen wurde ihm eine Busse von 90 Franken ausgestellt», so Wüthrich. Anschliessend sei er aus der Kontrolle entlassen worden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.