Archiv weg: Jugendradio 3fach verliert sein Gedächtnis
Aktualisiert

Archiv wegJugendradio 3fach verliert sein Gedächtnis

16 Jahre Interviews, 35'000 Songs, die Mitgliederliste - alles weg. 3fach steht nach einem vollständigen Datenverlust nach eigenen Angaben vor einem Scherbenhaufen.

von
Martin Messmer
Radio 3fach muss seine «DNA» neu aufbauen: Alle Daten sind weg.

Radio 3fach muss seine «DNA» neu aufbauen: Alle Daten sind weg.

Radio 3fach sendet derzeit auf Sparflamme - der reguläre Sendebetrieb kann voraussichtlich erst Ende Oktober wieder aufgenommen werden, teilt der Sender mit. Grund: 3fach sei von einem totalem Datenverlust betroffen, weil am Montag das Serversystem zusammengebrochen war, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

«Radio ist auf null zurückgestellt»

Nun steht der Jugendsender vor einem Scherbenhaufen. «Radio 3fach ist auf null zurückgestellt», sagt Marketingleiterin Angela Meier. «Es ist, als ob wir ein neues Radio starten müssten. Einzig die Infrastruktur und ein rund vierzigköpfiges Team mit Know-How ist noch vorhanden.» Der Grund des Datenverlustes ist laut Meier noch nicht bekannt. Was bleibe seien die Beiträge, die 3fach per Soundcloud auf die Website des Senders geladen hatte. Dies sei seit drei Jahren der Fall. Derzeit werde Musik per iTunes gespielt. Aktuell kann Radio 3fach nur noch per Kabel oder UKW über die Frequenzen 97.7 oder 96.2 empfangen werden. Der Webstream funkioniert nicht.

Weg ist laut den Machern das Musikarchiv mit 35'000 Songs, die geführten Interviews der letzten 16 Jahre und die Memberliste, auf der 700 Personen vermerkt waren. Radio 3fach hat sie aufgerufen, sich zu melden, damit die Liste neu aufgebaut werden kann. Laut Meier ist die Resonanz gross - 150 Mails seien beim Sender schon eingegangen. Members bezahlen jährlich 33 Franken Beitrag. Ohne Daten der Mitglieder kann 3fach diese Beiträge nun nicht mehr einfordern.

Mit Scherz Aufmerksamkeit erheischt

Die Feierlaune lässt sich 3fach trotz allem nicht vermiesen. Am Freitag ist Party zum 16-jährigen Bestehen des Senders. Sie steigt in drei Clubs an der Baselstrasse.

3fach hatte dieses Jahr schon mal für Schlagzeilen gesorgt: Im Frühling liess der Sender verlauten, man müsse Konkurs anmelden. Es war ein Aprilscherz.

Deine Meinung