Horror-Unfall: Jules Bianchi aus Koma erwacht
Aktualisiert

Horror-UnfallJules Bianchi aus Koma erwacht

Der Formel-1-Fahrer Jules Bianchi liegt nicht mehr im Koma. Er ist von Japan nach Nizza überführt worden.

von
dia
1 / 23
18. Juli 2015Die Sportwelt trauert um Jules Bianchi. Der Franzose, der vergangenen Herbst in Suzuka schwer verunfallte und seither im Koma lag, ist tot.

18. Juli 2015Die Sportwelt trauert um Jules Bianchi. Der Franzose, der vergangenen Herbst in Suzuka schwer verunfallte und seither im Koma lag, ist tot.

Mark Thompson
Seine Eltern teilen in der Nacht auf Samstag auf Facebook mit, dass Bianchi am Freitagabend im Alter von 25 Jahren im Spital in seiner Heimatstadt Nizza starb.

Seine Eltern teilen in der Nacht auf Samstag auf Facebook mit, dass Bianchi am Freitagabend im Alter von 25 Jahren im Spital in seiner Heimatstadt Nizza starb.

Mark Thompson
Die Anteilnahme ist gross, nicht nur unter seinen Weggefährten.

Die Anteilnahme ist gross, nicht nur unter seinen Weggefährten.

AP/Valdrin Xhemaj

Anfang Oktober kam es beim GP von Suzuka zu einem Horror-Unfall. Marussia-Fahrer Jules Bianchi raste in einen Kran. Der Franzose wurde dabei so schwer verletzt, dass sein Leben in Gefahr war. Nun gibt es positive Neuigkeiten. Wie seine Eltern in einer Mitteilung schreiben, wurde Bianchi aus dem künstlichen Koma geholt.

In der Zwischenzeit soll er sich in Nizza befinden. «Wir sind froh, dass die nächste Phase der Behandlung in der Nähe seiner Heimat stattfinden kann», schreibt Bianchis Familie. Allerdings sei sein Zustand noch immer kritisch. Bei Bewusstsein sei der 25-Jährige allerdings nicht.

Deine Meinung