Aktualisiert

Roberts für «W»Julia ist immer noch «pretty»

Schauspielerin Julia Roberts möchte als reife Frau auch ernstere Rollen spielen. Und so zeigte sie auch im Shooting für das «W»-Magazin, wie elegant und sexy sie doch sein kann.

von
Cover Media/sim

Die berühmte Schauspielerin ist bekannt für ihre leichtfüssigen romantischen Komödien wie «Pretty Woman» oder «Die Hochzeit meines besten Freundes», doch es fällt ihr heute schwer, noch so witzig zu sein. «Ich denke, das heisst, erwachsen werden. Leicht und lustig macht mehr Spass, wenn man jung ist», sagte die 43-Jährige in einem Interview mit dem «W Magazine». «Aber ich lasse das Genre nicht hinter mir: Ich mag es, hinzufallen, ich mag 'Lucille Ball'. Das Problem ist nur, dass es in vielen dieser Geschichten um Dinge geht, die ich in meinem Alter nicht mehr überzeugend darstellen kann.»

Die Diva möchte weiterhin in der Filmindustrie arbeiten und wird demnächst in «Larry Crowne» an der Seite von Tom Hanks zu sehen sein.

«Ich will Männer, keine Kinder spielen»

Auch ihr Kollege und Regisseur des neuen Streifens, Tom Hanks, stimmte dem zu. In dem gemeinsamen Interview bestätigte der Star, dass auch er sich nach reiferen Rollen umsehe.

«Ich habe meinem Agenten gesagt, dass ich keine Jungen mehr spiele», so der Leinwandliebling. «Ich hatte es satt, solche Sachen wie: 'Oh, jammer jammer, ich war verliebt, aber jammer jammer …' Irgendwann ist man zu alt für solche Rollen. Ich will Männer, keine Kinder spielen. In den Dreissigern muss man anfangen, Typen mit Kompromissen zu spielen. Und wenn man älter wird, muss man Typen mit bitteren Kompromissen spielen. »

Im Film «Larry Crowne» spielt der Hollywoodstar einen Angestellten eines grossen Ladens, der seinen Job verliert und zurück ans College geht. Julia Roberts mimt eine alkoholkranke Lehrerin.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.