Filmfestival Locarno: Juliette Binoche auf der Piazza Grande geehrt

Aktualisiert

Filmfestival LocarnoJuliette Binoche auf der Piazza Grande geehrt

Die französische Schauspielerin Juliette Binoche zelebriert auf der Piazza Grande die Freiheit. Festival-Direktor Carlo Chatrian verlieh ihr den Excellence Award Moët & Chandon.

Die französische Schauspielerin Juliette Binoche hat am Freitagabend am Filmfestival Locarno auf der Piazza Grande die Auszeichnung Excellence Award Moët & Chandon erhalten. Im Anschluss an die Zeremonie lief auf der Piazza Binoches aktueller Film «Sils Maria».

Vor einer vollen Piazza Grande brachte Binoche ihre Freude über die Auszeichnung, die ihr in Form einer Leopard-Trophäe überreicht wurde, zum Ausdruck. Der Leopard passe zu ihr: «Freiheit war mir schon immer sehr wichtig. Der Leopard ist für mich ein Tier, das mehr als alles andere die Freiheit repräsentiert», sagte die Schauspielerin im Gespräch mit dem Festival-Direktor Carlo Chatrian.

«Sils Maria» spielt auch in der Schweiz

Die 50-jährige Binoche, die 1996 für ihre Rolle im Drama «The English Patient» einen Oscar als beste Nebendarstellerin erhielt, ist derzeit in Olivier Assayas neustem Werk «Sils Maria» zu sehen. An der Seite von Kristen Stewart spielt Binoche im Film eine Schauspielerin, die mit der Vergänglichkeit der Jugend hadert.

Die Auszeichnung an Binoche ist nur einer von zahlreichen Preisen, die das Festival del film in diesem Jahr übergab. Weitere Auszeichnungen gingen etwa an Giancarlo Giannini, Armin Mueller-Stahl, Melanie Griffith oder Mia Farrow. Den diesjährigen Ehrenleoparden erhielt am Sonntag die französische Regisseurin Agnès Varda überreicht.

Die 67. Ausgabe des Festivals endet am Samstagabend auf der Piazza Grande mit der Übergabe der Goldenen Leoparden an die besten Filme und der Vorführung des französischen Werks «Geronimo» von Tony Gatlif. (sda)

Deine Meinung