BLS-Strecke bei Gurtenbahn: Junge Frau beim Gurten tödlich von Zug erfasst

Aktualisiert

BLS-Strecke bei GurtenbahnJunge Frau beim Gurten tödlich von Zug erfasst

Am frühen Donnerstagmorgen kam es auf der BLS-Strecke Weissenbühl – Gurtenbahn zu einem Personenunfall. Eine junge Frau wurde von einem Zug erfasst.

von
cho
Weisses Zelt auf den Schienen: Nahe der Station Gurtenbahn ereignete sich ein Personenunfall.

Weisses Zelt auf den Schienen: Nahe der Station Gurtenbahn ereignete sich ein Personenunfall.

Leser-Reporter

Kurz nach 5 Uhr ging auf der BLS Strecke zwischen Kehrsatz und Weissenbühl nichts mehr. Grund war ein Personenunfall, der sich zwischen den Haltestellen Wabern Gurtenbahn und Weissenbühl ereignet hatte. «Ich war duschen, und als ich aus dem Fenster schaute, sah ich gerade, wie Polizisten ein weisses Zelt auf den Gleisen aufstellten», sagt eine Leser-Reporterin zu 20 Minuten.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt den Unfall. Nach aktuellen Erkenntnissen hatte sich die Frau im Bereich der Gleise aufgehalten, als sich der Zug aus Richtung Bern näherte. «Trotz einer Schnellbremsung konnte nicht verhindert werden, dass die junge Frau vom Zug erfasst und tödlich verletzt wurde», so Dominik Jäggi, Sprecher der Kantonspolizei Bern. Die Polizei sucht Zeugen.

Bahnersatzbusse im Einsatz

Die Stelle befinde sich ganz in der Nähe der Station Gurtenbahn, wo seit Mittwoch das Gurtenfestival über die Bühne geht. Ob die junge Frau auf dem Heimweg vom Gurten war, ist unklar: «Wir wurden über den traurigen Unfall informiert. Ob es sich dabei aber um einen unserer Besucher handelt, weiss ich nicht», sagt Simon Haldenmann, Mediensprecher des Festivals.

Wegen des Personenunfalls musste die Strecke bis 9.30 Uhr unterbrochen werden. Bahnersatzbusse standen davor im Einsatz.

Deine Meinung