Junge Frauen legten Brand in Billard-Center
Aktualisiert

Junge Frauen legten Brand in Billard-Center

Bei einem Brand in einem Basler Billard-Center ist in der Nacht auf Dienstag der Geschäftsführer leicht verletzt worden.

Zwei junge Frauen im Alter von 16 und 17 Jahren werden dringend verdächtigt, den Brand gelegt zu haben, wie die Basler Staatsanwaltschaft mitteilte.

Der Geschäftsführer war kurz nach Mitternacht von Gästen darauf aufmerksam gemacht worden, dass es in der Toilette brennen würde. Kurz zuvor hatten sich dort zwei junge Frauen aufgehalten. Als der Geschäftsführer die Tür aufmachte, schlug ihm dichter Rauch entgegen. Beim Versuch, den Brand selbst zu löschen, erlitt er eine leichte Rauchvergiftung.

Die Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Es entstand aber beträchtlicher Schaden. Im Zuge der sofort eingeleiteten Fahndung konnten zwei Frauen festgenommen werden. Die Jugendanwaltschaft hat noch in der Nacht Ermittlungen aufgenommen.

(dapd)

Deine Meinung