Befragung im Kanton Bern - Junge für Ausweitung des Covid-Zertifikats, Kanton ist «begeistert»
Publiziert

Befragung im Kanton BernJunge für Ausweitung des Covid-Zertifikats, Kanton ist «begeistert»

In einer Befragung wurden 1945 16 bis 24-jährige Berner und Bernerinnen befragt. Die Ergebnisse sind für den Kanton überraschend positiv.

von
Céline Meisel
1 / 6
16 bis 24-Jährige im Kanton Bern wurden zu Covid befragt. 

16 bis 24-Jährige im Kanton Bern wurden zu Covid befragt.

20min/Celia Nogler
Aus der VacMe-Datenbank wurden nach dem Zufallsprinzip 5000 Personen per SMS angefragt, an der Onlinebefragung teilzunehmen. 

Aus der VacMe-Datenbank wurden nach dem Zufallsprinzip 5000 Personen per SMS angefragt, an der Onlinebefragung teilzunehmen.

20min/Celia Nogler
Insgesamt nahmen 1945 Personen (38.9%) an der Befragung teil. Der Kanton ist mit dieser hohen Rücklaufquote äusserst zufrieden.
25.06.2021

Insgesamt nahmen 1945 Personen (38.9%) an der Befragung teil. Der Kanton ist mit dieser hohen Rücklaufquote äusserst zufrieden.
25.06.2021

20min/Celia Nogler

Darum gehts

  • Im Kanton Bern wurde eine Onlinebefragung durchgeführt, um das Impfverhalten der jungen Bevölkerung zu untersuchen.

  • Die Daten werden für weitere Impfkampagnen genutzt.

  • Eine Mehrheit der Jungen spricht sich für das Zertifikat aus.

Jeden Freitag- und Samstagabend wird vor dem Le Ciel Schlange gestanden. Auffällig viele junge Menschen stehen dort jeweils an, um sich auf Covid-19 zu testen und ein Zertifikat zu erhalten, damit die Nachtschwärmerinnen und Nachtschwärmer am Wochenende auf Partys gehen können. Warum sind die Schlangen vor dem Testzentrum so lang und vor dem Impfzentrum so kurz? Warum lassen sich vor allem Junge noch immer ungern impfen? Diese Fragen stellt sich auch der Kanton Bern und führte aus diesem Grund eine Umfrage bei den 16 bis 24-jährigen durch, die sich auf der Website VacMe registrierten.

«Wir möchten die Impfquote erhöhen. Dafür müssen wir aber zuerst einmal herausfinden, warum sich die Leute nicht impfen lassen und welche Verbesserungen gewünscht werden. Das war das Ziel der Befragung», sagt Gundekar Giebel, Leiter Kommunikation der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern. Auf diese Art und so direkt mit der Bevölkerung habe das noch niemand nachgefragt, ergänzt Giebel. Mit der Rücklaufquote von 39.4% ist die Direktion sehr zufrieden. Befragt wurden beispielsweise Personen, die sich auf der Seite registrierten, aber keinen Impftermin auswählten. «Das passierte, weil entweder der Code vergessen ging oder sich die Personen beim Hausarzt oder in einem anderen Kanton impfen liessen.»

«Das war der Begeisterungsmoment»

Giebel ist positiv überrascht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind mit 52,5 Prozent mehrheitlich für den Ausbau des Covid-19-Zertifikats und gaben mit 67,8 Prozent an, sich für den Schutz von anderen impfen zu lassen. «Das war der Begeisterungsmoment bei der Auswertung der Umfrage. Es schwarz auf weiss zu haben, dass die Jungen bei der Impfkampagne mitmachen und wie sehr sie sich einsetzen.» Um die Impfquote zu erhöhen, werden neben der sachlichen, direkten Information die breitere Anwendung des Zertifikats und eine freie Impfstoffwahl gewünscht.

Die Daten werden jetzt dazu genutzt, um die neuen Impfkampagnen zielgruppenspezifisch zu kreieren: «Um weiterhin junge Menschen zu erreichen, werden wir eine Radiokampagne sowie weitere Social Media Kampagnen schalten», sagt Giebel.

Der Impf-Truck hält nicht vor dem Testzentrum

Sabrina (22) aus Biel ist der Meinung, dass solche Umfragen keinen Druck machen: «Ich finde eigentlich nicht, dass der Kanton einem durch diese Umfragen unter Druck setzt, man hat ja selber die Wahl, ob man sie ausfüllen will oder nicht». So sieht das auch Céline (23) aus Bern: «Mit der Umfrage kann man spezifisch herausfinden, warum sich Personen in meinem Alter nicht impfen lassen.»

Derweil wird beim Le Ciel Wochenende für Wochenende weiter fleissig getestet. Kulturschaffende hatten auch bereits vorgeschlagen, den Impf-Truck ein Wochenende beim Berner Bollwerk aufzustellen. Die Idee: Das Partyvolk könne sich auf diese Weise direkt impfen lassen, anstelle lediglich das Zertifikat durch einen Test zu erhalten. Gemäss Giebel ist dies jedoch derzeit keine Option: «Die niederschwelligen Angebote, um die ganze Bevölkerung zu erreichen, bleiben aber weiterhin bestehen.» Der Impf-Truck tourt noch bis Ende August im ganzen Kanton und startet im September bereits erneut für die Zweitimpfungen.

So haben die Jungen geantwortet

74,3 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gaben als Grund für die Impfung «um die Pandemie zu bewältigen» an, 69,4 liessen sich impfen, «um sich im Alltag möglichst frei bewegen zu können.»

Um noch Unentschlossene zu Impfung zu bewegen, schlagen 55,7 Prozent «transparente Informationen zu Nutzen und Risiken der Impfung» bereitzustellen und 52,5 Prozent «breiteren Einsatz des Covid-Zertifikats» vor.

Um die Impfquote innerhalb der jungen Bevölkerung zu steigern, würden 27,0 Prozent «Aufklärung betreiben», 19,3 Prozent die «Zertifikatspflicht ausweiten» und 1.9 Prozent die «Kommunikation» anpassen.

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

BAG-Infoline Covid-19-Impfung, Tel. 058 377 88 92

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Aktivier jetzt den Bern-Push!

Nur mit dem Bern-Push von 20 Minuten bekommst du die aktuellsten News aus der Region Bern, Freiburg und Solothurn blitzschnell auf dein Handy geliefert.

Und so gehts: In der 20-Minuten-App tippst du rechts unten auf «Cockpit». Dort auf «Mitteilungen» und dann «Weiter». Dann markierst du bei den Regionen «Bern», tippst noch einmal «Weiter» und dann «Bestätigen». Voilà!

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

135 Kommentare