Im Oberaargau : Junge knacken Autos aus Langeweile
Aktualisiert

Im Oberaargau Junge knacken Autos aus Langeweile

Ein 19-jähriger Mann und eine 20-jährige Frau haben im Raum Oberaargau in den vergangenen Wochen rund 10 Autos geklaut.

Aus Langeweile und Lust am Autofahren haben zwei junge Erwachsene im Raum Oberaargau seit November 2012 zehn Fahrzeuge entwendet. Weder der 19-jährige Mann noch die 20-jährige Frau haben einen gültigen Fahrausweis.

Die beiden sind geständig, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Berner Kantonspolizei am Dienstag mitteilten. Sie werden sich vor der Justiz verantworten müssen.

Wirklich leichte Beute für Autodiebe

Der junge Mann und die junge Frau entwendeten die Fahrzeuge vor allem in den Regionen Melchnau, Huttwil, Eriswil und Rohrbachgraben. Die Kontrollschilder der gestohlenen Autos schraubten sie ab und ersetzten sie jeweils durch Kennzeichen zuvor gestohlener Wagen.

Anfang Januar angehalten

Nach ihren Spritztouren liessen die beiden die Autos stehen. Die Fahrzeuge wurden in den darauffolgenden Tagen wieder gefunden, in manchen Fällen allerdings beschädigt.

Die Polizei kam den beiden unter anderem auch dank Hinweisen aus der Bevölkerung auf die Spur. Anfang Januar konnte sie die beiden anhalten. Als Motiv nannten sie Langeweile und Lust am Autofahren. (sda)

Deine Meinung