Andermatt UR: Junge Pilotin lebt ihren Kindheitstraum
Aktualisiert

Andermatt URJunge Pilotin lebt ihren Kindheitstraum

Sie ist erst 24 und damit eine der jüngsten Linienpilotinnen der Schweiz: Die Urnerin Alexandra Gisler hat sich ihren Traum vom Fliegen erfüllt.

von
Stefanie Nopper
Alexandra Gisler ist eine der jüngsten Linienpilotinnen der Schweiz. Foto: martina regli/urner wochenblatt

Alexandra Gisler ist eine der jüngsten Linienpilotinnen der Schweiz. Foto: martina regli/urner wochenblatt

Wenn Alexandra Gisler jeweils ins Flugzeug steigt, dann geht ihr das Herz auf: «Mit jedem Flug erlebe ich meinen Kindheitstraum von neuem»,

sagt Gisler, die als Co-Pilotin bei Helvetic Airways arbeitet. Mit ihren 24 Jahren ist sie die Jüngste in ihrem Team. Als Frau in einer Männerdomäne müsse sie sich zwar ab und

zu Sprüche anhören: «Aber das stört mich überhaupt nicht.»

Um ihren Pilotentraum zu leben, hat Gisler nach der Matura Sprachaufenthalte in England und Spanien gemacht. Es folgte eine zweijährige Ausbildung bei der Flugschule Horizon Swiss Flight Academy. Seit Ende März fliegt sie nun für Helvetic Airways internationale Flughäfen wie Cardiff (Wales)­ oder Inverness in Schottland an. Zudem übernimmt sie europäische Flüge für die Swiss. «Hauptsächlich fliege ich kurze Strecken, da kann ich viele Starts und Landungen absolvieren.»

Die Leidenschaft Fliegen packte die junge Urnerin schon, als sie als kleines Kind mit den Eltern in die Ferien flog. Wie damals hat sie auch heute nie Angst in der Höhe und fühlt sich in ihrem Job pudelwohl. Gisler: «Ich möchte sicher noch eine Weile hierbleiben. Später könnte ich mir eine Arbeit als Langstreckenpilotin oder Fluglehrerin vorstellen.»

Deine Meinung