Junge «Schwarzfahrer»
Aktualisiert

Junge «Schwarzfahrer»

Die Polizei hat im letzten Jahr 2035 Fahrzeuglenker erwischt, die ohne gültigen Fahrausweis unterwegs waren.

Dies entspricht fast einer Verdoppelung in den vergangenen zwei Jahren: 2005 waren es laut Bundesamt für Verkehr (Astra) noch 1270 Fälle. Spitenreiter sind die Kantone Waadt (275), Genf (208) und Aargau (190). St.  Gallen liegt mit 139 Fällen noch vor Zürich. Der Kanton Appenzell Innerrhoden schneidet in dieser Statistik mit nur einem einzigen Fall am besten ab. Die neuen Zahlen des Astra zeigen ausserdem, dass drei Viertel der Sünder Männer waren, die unter 30 Jahre alt sind. 61 Prozent der «Schwarzfahrer» waren jünger als 24 Jahre – und in 37 Prozent der Fälle handelte es sich um Jugendliche bis 19 Jahre. Lediglich zwei Prozent der erwischten Fahrer ohne Ausweis waren über 24, wie «Sonntag» berichtete.

Deine Meinung