Aktualisiert 05.03.2004 09:41

Junge Vielfrasse Tierpark Dählhölzli

Im Berner Tierpark gehen in diesen Tagen zwei neugeborene Vielfrasse zum ersten Mal mit ihrer Mutter auf Erkundungstour.

Bei ihrer Geburt Anfang Februar waren die Tiere nur 90 Gramm schwer und 15 Zentimeter lang.

Die Neugeborenen werden den Wurfplatz dieser Tage zum ersten Mal verlassen, um ihrer Mutter auf den Fresswanderungen zu folgen. Vielfrasse gehören zu den Marderartigen und sind in der Schweiz nur im Dählhölzli zu beobachten. Beim aktuellen Wurf handelt es sich zum den zweiten seit 2002, wie der Tierpark am Freitag mitteilte.

Seinen Namen verdankt das Tier einer falschen Übersetzung des skandinavischen «Fjäl-Fräs», was soviel wie Felsenkatze bedeutet.

Trotzdem ist die Bezeichnung Vielfrass treffend, frisst er doch alles, was ihm nicht entkommen kann: Zu den Beutetieren gehören Schneehuhn, Eichhörnchen, Fuchs und sogar Rentiere und Elchkälber. Im Tierpark stehen Ei, Fisch, Mäuse, Ratten, Beeren und Obst auf dem Speiseplan der Vielfrasse, wie auf Anfrage zu erfahren war.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.