Publiziert

Internet-HypeJunger Mann stirbt nach Ice Bucket Challenge

Ein 18-Jähriger kippte sich in Schottland für einen Internet-Trend Eiswasser über den Kopf und sprang in einen Steinbruch. Die Aktion kostete ihn das Leben.

von
pat
Ein Internet-Trend kostete diesen jungen Mann das Leben.

Ein Internet-Trend kostete diesen jungen Mann das Leben.

Bei der auf Online-Netzwerken derzeit schwer angesagten Ice Bucket Challenge schütten sich die Teilnehmer einen Eimer eiskaltes Wasser über den Kopf. Jetzt forderte der Trend ein erstes Todesopfer: Ein 18-Jähriger wurde im schottischen Burntisland nach dem Sprung in einen stillgelegten Steinbruch tot aufgefunden, wie «The Telegraph» berichtet. Der junge Mann sprang am Sonntag im Rahmen der Challenge von der Klippe.

Riskante Stunts sind bei der Ice Bucket Challenge kein Einzelfall: Erst wenige Tage zuvor hatte sich eine Frau auf einem Pferd der Mutprobe gestellt und sich dabei gefilmt.

Gerne geht dabei vergessen, dass es sich bei der Challenge um eine Kampagne handelt, die auf die Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose aufmerksam machen soll.

Deine Meinung