Mägenwil AG - Junglenker (25) baut Unfall mit 510-PS-Mercedes
Publiziert

Mägenwil AGJunglenker (25) baut Unfall mit 510-PS-Mercedes

In Mägenwil AG verlor ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer die Herrschaft über sein Auto und prallte in eine Leitplanke.

von
Lynn Sachs
1 / 4
Ein 25-Jähriger verursachte am Mittwochabend in Mägenwil AG einen Unfall.

Ein 25-Jähriger verursachte am Mittwochabend in Mägenwil AG einen Unfall.

Kantonspolizei Aargau
Laut Polizei fuhr er mit seinem Mercedes AMG C63 S aus dem Kreisel auf der Birrfelderstrasse, als er die Herrschaft über das Fahrzeug verlor, ins Schleudern kam und mit der Randleitplanke kollidierte.

Laut Polizei fuhr er mit seinem Mercedes AMG C63 S aus dem Kreisel auf der Birrfelderstrasse, als er die Herrschaft über das Fahrzeug verlor, ins Schleudern kam und mit der Randleitplanke kollidierte.

Kantonspolizei Aargau
Der Lenker sowie seine 22-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Der Lenker sowie seine 22-jährige Beifahrerin blieben unverletzt.

Google Maps

Am Mittwoch kurz vor 22 Uhr kam es in Mägenwil AG zu einem Unfall. Ein 25-jähriger Autofahrer fuhr mit
seinem Mercedes AMG C63 S aus dem Kreisel auf der Birrfelderstrasse in Richtung Mägenwil, als er die Herrschaft über das Fahrzeug verlor, ins Schleudern kam und mit der Randleitplanke auf der Gegenfahrbahn kollidierte. Wie die Kantonspolizei Aargau in einer Mitteilung schreibt, herrschte «glücklicherweise» in dem Moment kein Gegenverkehr.

Der Lenker und eine 22-jährige Beifahrerin blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Franken. Der Grund für den Unfall dürfte eine übermässige Beschleunigung gewesen sein. Um den genauen Hergang zu ermitteln, wurden die Spezialisten der Polizei aufgeboten. Dem 25-Jährigen wurde sein Führerausweis auf Probe vorläufig abgenommen. Das Auto wurde polizeilich sichergestellt.

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input auf Whatsapp!

Speichere diese Nummer (076 420 20 20) am besten sofort bei deinen Kontakten und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion!

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

Deine Meinung