Mumpf AG: Junglenker landet in Weidezaun – AMG und Führerausweis futsch

Publiziert

Mumpf AGJunglenker landet in Weidezaun – AMG und Führerausweis futsch

In der Nacht auf Samstag verunfallte bei einem Rastplatz auf der A3 bei Mumpf ein Junglenker. Aus unklaren Gründen geriet er aufs Wiesland und kollidierte mit einem Robidog.

von
Lukas Hausendorf
1 / 2
In Mumpf kam ein Junglenker auf der Autobahn A3 beim Rastplatz von der Strasse ab und beschädigte den Wildschutzzaun. Nach der Kollision mit einem Robidog blieb sein Mercedes AMG stecken.

In Mumpf kam ein Junglenker auf der Autobahn A3 beim Rastplatz von der Strasse ab und beschädigte den Wildschutzzaun. Nach der Kollision mit einem Robidog blieb sein Mercedes AMG stecken.

Kapo AG
Der Lenker blieb unverletzt. Die Polizei hat ihm aber vorläufig den Führerausweis abgenommen. Zudem wurde der 21-Jährige verzeigt.

Der Lenker blieb unverletzt. Die Polizei hat ihm aber vorläufig den Führerausweis abgenommen. Zudem wurde der 21-Jährige verzeigt.

Kapo AG

Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A3 bei Mumpf demolierte am Samstagmorgen ein 21-jähriger Lenker seinen Wagen. Wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte, war der Schweizer im Mercedes AMG kurz nach 2.30 Uhr von Basel in Richtung Zürich unterwegs, als er im Bereich des Rastplatzes Mumpf auf das angrenzende Wiesland geriet.

Auf einer Länge von circa 20 Metern beschädigte er den Wildschutzzaun und kollidierte schliesslich mit einem Robidog. Zwischen ebendiesem und dem Zaun eingeklemmt kam der Sportwagen zu stehen. Die Unfallursache sei noch Gegenstand von Abklärungen, teilte die Aargauer Kantonspolizei mit. Der Lenker blieb unverletzt. Sein AMG ist allerdings schwer beschädigt und den Führerausweis hat man ihm ebenfalls vorläufig abgenommen. Er wurde zudem verzeigt. 

Aktivier jetzt den Basel-Push!

Deine Meinung