Guntmandingen SH: Junglenker verliert Auto und Billett
Publiziert

Guntmandingen SHJunglenker verliert Auto und Billett

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde am Samstag kurz nach Mitternacht im Kanton Schaffhausen ein Raser aus dem Verkehr gezogen. Die Kantonspolizei stellte das Tatfahrzeug sicher.

von
Lukas Hausendorf
1 / 3
In Guntmandingen im Kanton Schaffhausen stoppte die Polizei Samstagnacht einen Junglenker, der ausserorts 144 km/h raste. Sein stark motorisiertes Auto wurde sichergestellt.

In Guntmandingen im Kanton Schaffhausen stoppte die Polizei Samstagnacht einen Junglenker, der ausserorts 144 km/h raste. Sein stark motorisiertes Auto wurde sichergestellt.

20min/Michael Scherrer
Die Polizei führte auf der H13 in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Kontrolle durch. 

Die Polizei führte auf der H13 in der Nacht von Freitag auf Samstag eine Kontrolle durch. 

Google Maps
In der gleichen Nacht nahm die Polizei noch einer Frau, die ihren Ausweis erst auf Probe hatte, das Billett ab und verzeigte einen weiteren Lenker wegen übersetzter Geschwindigkeit an die Staatsanwaltschaft.

In der gleichen Nacht nahm die Polizei noch einer Frau, die ihren Ausweis erst auf Probe hatte, das Billett ab und verzeigte einen weiteren Lenker wegen übersetzter Geschwindigkeit an die Staatsanwaltschaft.

20min/Michael Scherrer

Die Geschwindigkeitskontrolle der Schaffhauser Kantonspolizei der H14 bei Guntmandingen war vorläufig seine letzte. Ein Junglenker raste am Samstag kurz nach Mitternacht mit einem «stark motorisierten Fahrzeug» mit 144 Stundenkilometern ausserorts und wurde in der Folge von der Schaffhauser Kantonspolizei gestoppt. Nach Abzug der Gerätetoleranz hatte er die erlaubte Höchstgeschwindigkeit um 60 km/h überschritten. Der Führerausweis sei dem Raser noch vor Ort abgenommen worden. Auf Verfügung der Staatsanwaltschaft wurde auch das Tatfahrzeug sichergestellt, wie die Polizei mitteilte.

Es war nicht der letzte Führerausweis, den die Polizei in dieser Nacht sicherstellen würde. Eine Fahrzeuglenkerin war mit derart überhöhter Geschwindigkeit unterwegs, dass sie ihr Billett ebenfalls abgeben musste. Sie hatte den Führerausweis erst auf Probe. Ein weiterer Lenker wurde ebenfalls an die Staatsanwaltschaft des Kantons Schaffhausen verzeigt, weil er zu heftig aufs Gas drückte.  

Brauchst du oder braucht jemand, den du kennst, eine Rechtsberatung?

Hier findest du Hilfe:

Reklamationszentrale, Hilfe bei rechtlichen Fragen

Deine Meinung

61 Kommentare