Junglenker verursacht tödlichen Autounfall
Aktualisiert

Junglenker verursacht tödlichen Autounfall

Ein 18-jähriger Autofahrer hat am Mittwochnachmittag in Oberkulm im Kanton Aargau einen tödlichen Unfall verursacht.

Er prallte ausserorts seitlich-frontal in das Auto eines 82-jährigen Fahrers, der noch auf der Unfallstelle starb, wie die Kantonspolizei Aargau mitteilte. Der 18-Jährige wurde schwer verletzt. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte der Junglenker, der den Führerausweis erst seit drei Monaten besass, kurz vor der Kollision überholt. Möglicherweise habe übersetzte Geschwindigkeit zum Unfall geführt, hiess es. (dapd)

Deine Meinung