Junkie Doherty darf sein Kind sehen
Aktualisiert

Junkie Doherty darf sein Kind sehen

Pete Doherty darf nun doch weiterhin sein Kind sehen – die Mutter des Babys hatte Besuchen zugestimmt, obwohl der Rocker immer noch gegen seine Drogenabhängigkeit kämpft.

von
wenn

Der Frontmann der Babyshambles soll eine Beziehung zu seinem einjährigen Sohn Estile aufbauen, obwohl dessen Mutter Lisa Moorish Drogen von ihren beiden Kindern fernhalten will. Die Sängerin hat ausserdem noch eine sechsjährige Tochter mit dem Oasis-Frontmann Liam Gallagher.

Moorish: «Pete ist ein netter Kerl, sensibel und zärtlich. Aber unglücklicherweise leidet er unter einer Krankheit, die sich Drogenabhängigkeit nennt. Er beschäftigt sich mit seinem Sohn, wann immer es ihm möglich ist. Aber die Drogen sind ein Problem – ich will das Zeug nicht in der Nähe meiner Kinder haben.»

Moorish befürchtet auch, dass ihre beiden Kinder in die Fussstapfen ihrer Väter treten.

Die Sängerin: «Ich selbst habe auch schon Drogen ausprobiert, und über die Lebensweise ihrer Väter ist ausreichend berichtet worden. Aber ich bin eben eine Heuchlerin und werde sie trotzdem ausschimpfen.»

Deine Meinung