Aktualisiert 19.12.2006 12:35

Junkie schwärzt Dealer bei der Polizei an - wegen schlechtem Crack

Eine Amerikanerin, die von ihrem Dealer über den Tisch gezogen worden war, beklagte sich beim Sheriff über ihr verunreinigtes Crack. Mit unguten Folgen.

Nachdem die Frau ein Stück Crack aus ihrem Mund hervorgeholt hatte, machte der Polizist die Süchtige darauf aufmerksam, dass sie verhaftet würde, sollte sich der Klumpen als Crack herausstellen.

Die 50-jährige Frau hatte den Hilfssheriff in einem Lebensmittelladen angesprochen und ihm ihr Leid mit dem schlechten Crack geklagt. Laut «Stern Online» teilte sie dem überraschten Mann mit, die Droge sei mit Wachs und Kokain vermischt. Zum Beweis legte die sie dem Polizisten das Stück Crack auf die Motorhaube.

Das Crack war nicht derart verstreckt, dass es nicht für eine sofortige Verhaftung der Frau wegen Drogenbesitzes gereicht hat.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.