Juraprofessoren verkauften Diplome
Aktualisiert

Juraprofessoren verkauften Diplome

An einer serbischen Universität sind in grossem Stil Prüfungen und Diplome verkauft worden – ausgerechnet an der Juristischen Fakultät.

Zwischen 800 und 1140 Franken kostete das Bestehen einzelner Prüfungen. Diplome waren an der Universität Kragujevac 120 Kilometer südlich von Belgrad für 20000 bis 26000 Franken zu haben, meldete die Polizei gestern nach der Festnahme von zehn Professoren.

Die Gelehrten waren so emsig, dass in einigen Fällen Prüfungen schon bestanden wurden, obwohl der Student sich noch gar nicht an der Uni eingeschrieben hatte. «Bildungsmafia» titelten die heimischen Zeitungen. Die Professoren hätten mit den Bestechungsgeldern Luxusautos, Wohnungen und teure Hobbys wie den Pferdesport finanziert, hiess es. Der Lohn eines serbischen Professors liegt bei rund 450 Franken.

Deine Meinung