Aktualisiert 07.11.2013 13:33

Mein lieber Bieber

Justin, das Puff und der potenzielle Penis

Justin Bieber wurde in Rio de Janeiro im Bordell erwischt. So weit, so peinlich. Damit aber nicht genug: Möglicherweise hatte der 19-Jährige dort Sex mit einer Transsexuellen.

von
scy

Vor einigen Tagen besuchte Justin in der brasilianischen Metropole ein Puff. Mit einem Bettlaken abgedeckt wurde der Teeniestar später aus dem Etablissement geschmuggelt. Schon damals dachten sich viele: mein lieber Bieber.

Doch es kommt noch viel schlimmer. Seit Neustem kursiert im Internet ein Video, das einen schlafenden Justin zeigt. Aufgenommen offenbar kurz nach dem Sex mit der Prostituierten. In dem Filmchen kichert die Frau in die Kamera und wirft dem 19-Jährigen eine Kusshand zu. Anhand der Tattoos ist zu erkennen, dass es sich tatsächlich um den echten Justin handeln muss.

Tati Neves ist Callgirl - und transsexuell?

Die Liebesdienerin soll in Brasilien keine Unbekannte sein. Oder besser gesagt: kein Unbekannter. Laut Promi-Blogger Perez Hilton handelt es sich um Tati Neves. Callgirl - und offenbar transsexuell. Auf ihrem Facebook-Profil gibt sie sich ziemlich freizügig. Postet ein Selfie nach dem anderen.

Ob die Spekulationen um die Prostituierte stimmen, sei dahingestellt. Fakt ist, dass der Sänger einmal mehr in ein gehöriges Fettnäpfchen getreten ist. Besonders bitter: Erst kürzlich hat Justin seinen weiblichen Fans ein Handy-Verbot erteilt, wenn sie sich mit ihm treffen wollen. Dumm für ihn, dass er seine Weisung in diesem Fall selbst missachtet hat.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.