Serie A: Juve im Elend
Aktualisiert

Serie AJuve im Elend

Juventus Turin kommt in der Serie A nicht auf Touren. Die «Alte Dame» verlor in der 7. Runde zum zweiten Mal in Folge. Beim 1:2 in Napoli wurden dem Team von Claudio Ranieri die vielen Absenzen und haasträubende Abwehrfehler zum Verhängnis.

Ohne zehn verletzte oder gesperrte Spieler (u.a. Buffon, Zanetti, Camoranesi, Legrottaglie, Iaquinta, Sissoko) nahmen die Dinge für Juventus nach 61 Minuten den gewünschten Lauf, als Amauri per Volley traf. Doch Napolis Slowake Marek Hamsik glich drei Minuten später per Kopf, nach Flanke von Ezequiel Lavezzi und ohne Gegenwehr aus. Beim 2:1 in der 80. profitierte der Argentinier Lavezzi von einem missglückten Befreiungsschlag der Juventini, der ihm genau vor die Füsse fiel. Napoli stiess mit dem Sieg im Prestigeduell zumindest bis am Sonntagabend an die Spitze vor.

Die Geschichte der Partie Fiorentina - Reggina (3:0) schrieb Alberto Gilardino. Der Stürmer, der Topskorer der Serie A, wurde in der 72. eingewechselt und erzielte darauf seine Ligatore 99 und 100. Allerdings spielte Reggina nach der roten Karte gegen Goalie Andrea Campagnola während 50 Minuten zu zehnt.

(si)

Deine Meinung