Sport kompakt: Juve setzt die Erfolgsserie fort
Aktualisiert

Sport kompaktJuve setzt die Erfolgsserie fort

Marseille lässt Punkte liegen +++ Leipzig übernimmt provisorisch Platz 2 +++ Xamax baut den Vorsprung weiter aus +++ Viertelfinal-Duell Federer vs. Wawrinka möglich +++

von
sal/ddu
1 / 20
Juventus Turin bleibt in diesem Kalenderjahr weiterhin unbesiegt. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Fiorentina beendete Juve die elfte Serie-A-Partie in Folge ohne Niederlage. Die beiden Tore erzielten Bernardeschi (56.) und Higuain (86.). Goalie Gianluigi Buffon hatte einen weiteren Grund zum Feiern: Der 40-Jährige absolvierte seine 500. Meisterschaftspartie und ist damit erst der zweite Turiner Spieler nach Alessandro Del Piero (513), der diese Marke erreicht hat.Stephan Lichtsteiner, der zuletzt in der Meisterschaft und im Cup auf der Bank sass oder nur zu einem Teileinsatz kam, stand dieses Mal in der Startformation. Der 34-jährige Schweizer Internationale wurde nach einer Stunde durch Andrea Barzagli ersetzt.

Juventus Turin bleibt in diesem Kalenderjahr weiterhin unbesiegt. Beim 2:0-Auswärtssieg gegen Fiorentina beendete Juve die elfte Serie-A-Partie in Folge ohne Niederlage. Die beiden Tore erzielten Bernardeschi (56.) und Higuain (86.). Goalie Gianluigi Buffon hatte einen weiteren Grund zum Feiern: Der 40-Jährige absolvierte seine 500. Meisterschaftspartie und ist damit erst der zweite Turiner Spieler nach Alessandro Del Piero (513), der diese Marke erreicht hat.Stephan Lichtsteiner, der zuletzt in der Meisterschaft und im Cup auf der Bank sass oder nur zu einem Teileinsatz kam, stand dieses Mal in der Startformation. Der 34-jährige Schweizer Internationale wurde nach einer Stunde durch Andrea Barzagli ersetzt.

Keystone
Der Ligue-1-Zweite Marseille musste sich zum Auftakt der 25. Runde mit einem 2:2 bei Saint-Etienne begnügen (im Bild holt Loïc Perrin den OM-Spieler Clinton Nije von den Beinen). Die Gastgeber konnten zweimal einen Rückstand gegen den Favoriten ausgleichen. Dadurch könnte Meister Monaco mit einem Sieg in Angers am Samstag an Marseille vorbeiziehen und den 2. Rang zurückerobern.

Der Ligue-1-Zweite Marseille musste sich zum Auftakt der 25. Runde mit einem 2:2 bei Saint-Etienne begnügen (im Bild holt Loïc Perrin den OM-Spieler Clinton Nije von den Beinen). Die Gastgeber konnten zweimal einen Rückstand gegen den Favoriten ausgleichen. Dadurch könnte Meister Monaco mit einem Sieg in Angers am Samstag an Marseille vorbeiziehen und den 2. Rang zurückerobern.

AFP
Zum Auftakt der 22. Bundesliga-Runde gewann Leipzig 2:0 gegen Augsburg und übernahm provisorisch Platz Zwei, mit 15 Punkten Rückstand auf Leader Bayern München. Im Vergleich zweier Teams, die seit dem Rückrunden-Start beide jeweils sieben Punkte holen konnten, setzte sich Leipzig vor heimischem Publikum durch. Der erste Treffer der Partie war zugleich eine Premiere. Der 19-jährige französische Verteidiger Dayotchanculle Upamecano (r.) profitierte in der 17. Minute davon, dass der Augsburg-Goalie Marwin Hitz (l.) den Ball direkt zu ihm abwehrte und er aus nächster Nähe seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielen konnte. Das 2:0 fiel in der 70. Minute durch einen abgelenkten Freistoss von Naby Keita. Der Schweizer Keeper Hitz war chancenlos.

Zum Auftakt der 22. Bundesliga-Runde gewann Leipzig 2:0 gegen Augsburg und übernahm provisorisch Platz Zwei, mit 15 Punkten Rückstand auf Leader Bayern München. Im Vergleich zweier Teams, die seit dem Rückrunden-Start beide jeweils sieben Punkte holen konnten, setzte sich Leipzig vor heimischem Publikum durch. Der erste Treffer der Partie war zugleich eine Premiere. Der 19-jährige französische Verteidiger Dayotchanculle Upamecano (r.) profitierte in der 17. Minute davon, dass der Augsburg-Goalie Marwin Hitz (l.) den Ball direkt zu ihm abwehrte und er aus nächster Nähe seinen ersten Bundesliga-Treffer erzielen konnte. Das 2:0 fiel in der 70. Minute durch einen abgelenkten Freistoss von Naby Keita. Der Schweizer Keeper Hitz war chancenlos.

Keystone

(sal/ddu/sda)

Deine Meinung