Ronaldo-Effekt: Juventus erhöht Preise für Saisonabo massiv
Aktualisiert

Ronaldo-EffektJuventus erhöht Preise für Saisonabo massiv

Bei Juventus feiern sie ihren Superstar: CR7 trainiert heute zum ersten Mal mit seinen neuen Kollegen.

von
te
1 / 4
Der neue Superstar lächelt in die weit entfernten Kameras: Cristiano Ronaldo ist in Turin angekommen.

Der neue Superstar lächelt in die weit entfernten Kameras: Cristiano Ronaldo ist in Turin angekommen.

Keystone
Aus den Ferien bringt er seine ganze Familie mit: 7 Wagen holten die Ronaldos am Flughafen ab.

Aus den Ferien bringt er seine ganze Familie mit: 7 Wagen holten die Ronaldos am Flughafen ab.

Keystone
Zuvor weilte Ronaldo auf Ibiza. Vor zehn Tagen (im Bild) war er noch in China auf Werbetour.

Zuvor weilte Ronaldo auf Ibiza. Vor zehn Tagen (im Bild) war er noch in China auf Werbetour.

kein Anbieter/Getty Images

In Turin machen sie aus Cristiano Ronaldo gerade einen Ausserirdischen. Die italienischen Sportzeitungen feiern den portugiesischen Superstar als «Marsmenschen».

Ronaldo landete gestern mit seinem Privatjet und winkte den wartenden Fans von Weitem zu. In seinem Arm hielt er eines seiner Kinder. Vom Kleinflugzeug aus stieg Ronaldo in einen verdunkelten Wagen: Ein Konvoi von sieben Autos hatte auf Ronaldo und seine mitgereiste Familie gewartet.

Die Schaulustigen bekommen Ronaldo von Weitem zu sehen. Quelle: Twitter

Ronaldos Ferien sind vorbei, heute soll er das erste Training mit seinen neuen Kollegen absolvieren. Der 33-Jährige versetzt gerade Juventus und vielleicht sogar ganz Turin in einen Ausnahmezustand. Doch auch anderswo in Italien wollen sie von Ronaldo profitieren:

Das letzte Bild aus Ronaldos Ferien. Quelle: Instagram

Der Preiswucher

Gemäss «Bild» erhöht Serie-A-Aufsteiger Parma die Ticket-Preise wegen Ronaldo. Für das Heimspiel gegen Juventus am 2. November verlangt der Verein 187 Euro – im Normalfall kostet ein Billet in der Nordkurve nur 25 Euro.

Der Ansturm

Zu seinem ersten Einsatz im Juventus-Trikot soll Ronaldo übernächsten Sonntag kommen. Dann findet während des Trainingslagers in der Nähe von Turin ein Testspiel gegen die eigene B-Mannschaft statt. Das Spiel ist bereits ausverkauft. Im Stadtgebiet nahe dem Testspiel-Stadion wird bereits zwei Tage vorher vieles abgeriegelt werden: Lieferwagen oder Camper dürfen nicht einmal mehr anhalten.

Die Social-Media-Welle

Juventus hat seit dem Wechsel des fünffachen Weltfussballers alleine auf Instagram 4,7 Millionen Follower gewonnen und steht bei 13,3 Millionen virtuellen Fans. Da kann Ronaldo nur lächeln: Ihm selbst folgen auf derselben Plattform 137 Millionen Nutzer.

Deine Meinung