K-Fed: Flop-Rapper, Top- Wrestler?
Aktualisiert

K-Fed: Flop-Rapper, Top- Wrestler?

Sein Hip-Hop-Album verkaufte sich fast überhaupt nicht, doch Britney Spears' Ex denkt nicht daran, von der Bildfläche zu verschwinden. In einem Wrestling-Kampf besiegte er überraschend den Wrestler Cena - allerdings mit unfairen Mitteln.

Beim Kampf zwischen Cena und Kevin Federline galten spezielle Regeln - trotzdem sah es sehr schlecht aus für den Möchtegern-Rapper. Kurz vor seiner zweiten Wrestling-Niederlage erhielt K-Fed Unterstützung vom 158 Kilogramm schweren Wrestler Umaga, wie die «Netzeitung» berichtet. K-Fed warf sich kurzerhand auf den bewusstlosen Cena - und bekam prompt den Sieg zugesprochen.

«Vanilla Ice: Besser als K-Fed»

So schnell ist eine neue Wrestling-Showfigur geboren. Der US-Sport lebt in der oberen Liga nicht nur von spektakulären Kämpfen, sondern auch von unterhaltsamen Figuren und Fehden auf und neben dem Platz. Und da kann K-Fed sein Hauptmerkmal bestens ausspielen: Er ist bei den Amerikanern verhasst wie kaum ein zweiter Celeb. So gab es ein Plakat mit der Aufschrift «Vanilla Ice ist besser als K-Fed». Und ein Wrestling-Kommentator meinte zynisch: «Er ist wie eine Kakerlake - er will einfach nicht verschwinden». Bilder vom Showfight gibt's in unserer Bildstrecke.

Von langer Dauer war K-Feds Triumph übrigens nicht: Noch am selben Abend rächte sich der Wrestler Cena - und liess K-Fed K.O. im Ring liegen.

Deine Meinung