«K-Tipp»: Zu viele Keime in Bad Ragaz
Aktualisiert

«K-Tipp»: Zu viele Keime in Bad Ragaz

Erhöhte
Legionellenzahlen im
Duschwasser und
verschmutztes
Badwasser: Das ergab
eine Untersuchung des
«K-Tipp» in Bad Ragaz.

48000 aerobe mesophile Keime pro Milliliter im Aussenbecken und 56000 im Innenbecken fand der «K-Tipp» bei seinen Messungen im November in der Therme der Grand Hotels Bad Ragaz. Der Toleranzwert für Keime liegt bei 1000 pro Milliliter. Auch bei den Legionellen schnitt Bad Ragaz nicht gut ab. 5000 Legionellen pro Liter wurden im Duschwasser der Therme gefunden. Gemäss Hygieneverordnung sollte der Wert unter 1000 liegen. Legionellen können lebensgefährliche Lungenentzündungen verursachen.

In der Therme Bad Ragaz ist man gar nicht glücklich über die Ergebnisse und zweifelt an der Sorgfalt des «K-Tipp»-Testers: «Schon bei der Probenentnahme hatte der Bademeister den Eindruck, die Handhabung sei dilettantisch», sagt Peter Paul Tschirky, Geschäftsleitungsvorsitzender der Grand Hotels Bad Ragaz. Besonders mit der Hygiene nehme man es in Bad Ragaz sehr genau. Sämtliche Proben der Lebensmittelinspektion seien immer tadellos gewesen, auch im vergangenen Dezember. Der «K-Tipp» weist die Vorwürfe zurück. Der Tester sei ein erfahrener Mitarbeiter.

Annette Hirschberg

Deine Meinung