Kältewelle: Gemüse wird teurer
Aktualisiert

Kältewelle: Gemüse wird teurer

Die andauernde Kältewelle bereitet den Bauern noch keine Sorgen – die Konsumenten müssen sich allerdings auf steigende Gemüsepreise gefasst machen.

Laut Josef Wüest vom Bauernverband können drei Faktoren die Preise für Gemüse in die Höhe treiben: Erstens würden die Heizkosten in den Treibhäusern steigen, zweitens könnte Lagergemüse erfroren sein.

Zudem würde bei Kälte mehr Gemüse gegessen, wodurch über steigende Nachfrage auch die Preise steigen könnten.

Deine Meinung