Aktualisiert 13.06.2017 15:40

Clarkson über Hammond«Kaffee machen kann Hammond mit einem Bein»

Richard Hammonds Unfall wirkt sich auf «The Grand Tour» aus. Auf DriveTribe sagt Jeremy Clarkson, wie es nun weitergeht.

von
gts
1 / 9
TV-Star Richard Hammond liegt mit einem Beinbruch im Spital St. Gallen und ist wohl für ein paar Monate fahrunfähig. Sein Kompagnon Jeremy Clarkson sucht deshalb nach Aufgaben für Hammond. Erste Vorschläge: Kaffee machen und die Abstellkammer aufräumen.

TV-Star Richard Hammond liegt mit einem Beinbruch im Spital St. Gallen und ist wohl für ein paar Monate fahrunfähig. Sein Kompagnon Jeremy Clarkson sucht deshalb nach Aufgaben für Hammond. Erste Vorschläge: Kaffee machen und die Abstellkammer aufräumen.

Twitter/ Richard Hammond
Obwohl ihr Konzept durch den Unfall über den Haufen geworfen wurde, haben die Macher von «The Grand Tour»den Humor nicht verloren. Dieses Bild von James May und Richard Hammond trug die Unterschirift: «Ich habe der Welt einen gefallen getan und ihm den Stecker gezogen, leider lebt er immer noch.»

Obwohl ihr Konzept durch den Unfall über den Haufen geworfen wurde, haben die Macher von «The Grand Tour»den Humor nicht verloren. Dieses Bild von James May und Richard Hammond trug die Unterschirift: «Ich habe der Welt einen gefallen getan und ihm den Stecker gezogen, leider lebt er immer noch.»

Twitter/ James May
Auch die Fans lassen es sich nicht nehmen, ein paar Spässe auf Hammonds Kosten zu reissen. «Falls dieser Mann den Bus fährt, gehen Sie besser zu Fuss», heisst es auf dem Plakat.

Auch die Fans lassen es sich nicht nehmen, ein paar Spässe auf Hammonds Kosten zu reissen. «Falls dieser Mann den Bus fährt, gehen Sie besser zu Fuss», heisst es auf dem Plakat.

DriveTribe

Nachdem sich Hammond bei einem Autounfall am Samstag das Knie verletzt hat, verrät sein Kumpel Jeremy Clarkson jetzt, welchen Einfluss der Unfall auf ihre Serie «The Grand Tour» hat.

«Viele haben uns gefragt, ob Hammonds gebrochenes Knie die Filmarbeiten für 'The Grand Tour' beeinflusst. Die kurze Antwort ist: Ja», schreibt Jeremy Clarkson auf DriveTribe. So sei James May bereits am Dienstag zu einem Dreh geflogen, den eigentlich Hammond hätte machen sollen.

Drehbücher müssen angepasst werden

«Währenddessen schreibe ich seit Tagesanbruch alle Drehbücher neu, um sie an Hammonds mehrmonatige Fahrunfähigkeit anzupassen», so Clarkson. Und Hammond sei derweil lediglich damit beschäftigt, in einem Bett in den Alpen zu liegen, sich von hübschen Krankenschwestern die Wünsche erfüllen zu lassen und Pillen zu bekommen.

Doch für Clarkson gibt es auch einen Lichtblick: «Voraussichtlich wird er nächste Woche zurück im Büro sein, was uns alle sehr freut, da wir neue Druckerpatronen brauchen, das Mädchen, das den Kaffee macht, in den Ferien ist und der Abstellraum aufgeräumt werden muss. Das sind meiner Meinung nach Jobs, die er mit einem Bein machen kann.»

«Gehen Sie zu Fuss»

Am Schluss richtet er sich noch an seine Fans und fragt sie, ob sie noch andere Vorschläge hätten, wie Hammond sich nützlich machen könnte.

Busfahrer sollte es nicht unbedingt sein, wie ein paar Spassvögel meinen, die ein Bild von einem Linienbus im Web gepostet haben. Am Bus prangt ein Plakat mit dem Konterfei Hammonds. Daneben steht: «Falls dieser Mann den Bus fährt, gehen Sie besser zu Fuss».

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.