Aktualisiert

George Bush SeniorKahlkopf aus Solidarität

George H. Bush hat ein Herz für Kinder: Der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten hat sich die Haare abrasieren lassen, um auf das Schicksal des Kindes eines seiner Bodyguards aufmerksam zu machen.

Der frühere US-Präsident George Bush hat sich aus Solidarität mit einem krebskranken Jungen eine Glatze schneiden lassen. Ein Sprecher Bushs teilte am Mittwoch mit, der zwei Jahre alte Patrick sei der Sohn eines Secret-Service-Beamten und leide an Leukämie. Wegen der Behandlung fielen ihm die Haare aus.

Der 89-jährige Bush habe sich diese Woche auf seinem Sommersitz in Kennebunkport im US-Staat Maine das Haar abrasieren lassen, nachdem er sich mit Mitgliedern seines Secret-Service-Einsatzkommandos getroffen habe. Diese hätten sich aus Solidarität mit dem kleinen Jungen ebenfalls eine Glatze schneiden lassen.

George und Barbara Bush haben vor beinahe 60 Jahren eine Tochter wegen Leukämie verloren. Pauline Robinson «Robin» wurde nur vier Jahre alt. Bush war von 1989 bis 1993 Präsident der USA. Er ist der Vater von George W. Bush, der später ebenfalls US-Präsident wurde.

Deine Meinung