Aktualisiert 02.12.2010 13:42

Brand im OP

Kaiserschnitt wird zu Feuertaufe

Zu Beginn einer Operation setzte ein Chirurg in Tel Aviv versehentlich seine Patientin in Brand. Dabei erlitt die Frau schwere Verletzungen am Unterbauch.

von
rre
Patient in Not, Personal in Aufruhr: Im Operationsaal herrscht Brandgefahr.

Patient in Not, Personal in Aufruhr: Im Operationsaal herrscht Brandgefahr.

Insbesondere bei invasiven Behandlungen gilt es in der modernen Medizin gewisse Hygienestandards einzuhalten. Dazu gehört auch die sorgfältige Desinfektion der Haut, die während einer Operation eingeschnitten wird. Doch diese Mittel zur Vorbeugung einer Infektion haben ihre Tücken: In Verbindung mit starker Hitze können sie wie Brandbeschleuniger wirken.

Patientin in Brand gesteckt

Diesen Effekt musste eine werdende Mutter in Tel Aviv am eigenen Leib erfahren. Sie wurde vor einer Kaiserschnitt-Operation mit Desinfektionsmittel am Unterbauch behandelt. Als sich die Frau wenig später im Operationssaal befand, forderte der Chirurg von der OP-Schwester eine erneute Desinfektion der betreffenden Hautpartien – mit fatalen Folgen: Durch den Einsatz einer Elektrokauterisation (ein Wechselstrom-Skalpell, das während des Schnitts die betroffenen Gefässe verödet und somit die Blutung stillt), entzündete sich das Desinfektionsmittel auf der Haut.

Wenig später fing die gesamte untere Hälfte des Rumpfes Feuer. Zwar konnte der Brand schnell gelöscht werden, trotzdem erlitt die Patientin schwere Verbrennungen. Nach dem Zwischenfall fuhr das OP-Team mit dem Eingriff fort – das Kind wurde unbeschadet entbunden.

Der Unfall, der sich bereits 2008 zugetragen haben soll, kam der Zeitung «Haaretz» zufolge durch Nachforschungen des israelischen Gesundheitsministers ans Licht.

Feuerprävention im World Wide Web

Nicht das erste Feuer in einem Operationssaal und garantiert auch nicht das letzte: Alleine in den USA werden jährlich mehr als 2200 Brände in OPs gemeldet. Diese führen foxnews.com zufolge jedes Jahr zu 130 Verletzungen und einem Todesfall.

Damit es gar nicht erst zu einem Brand kommt, wird in den Vereinigten Staaten auf Vorbeugung gesetzt. Auf surgicalfire.org finden sich wertvolle Tipps, damit der Gott in Weiss nicht unfreiwillig zum Feuerteufel wird.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.