Aktualisiert

Kalifornien sucht die Brandstifter

Auf der Suche nach den Ursachen für die verheerenden Waldbrände in Kalifornien geht die Polizei mehr als 500 Hinweisen auf mögliche Brandstiftung nach.

Mindestens drei der sieben noch akuten Brände wurden nach Angaben der Behörden vermutlich absichtlich gelegt.

Die Polizei im Bezirk San Bernardino veröffentlichte am Donnerstag die Beschreibung eines Verdächtigen, der als Brandstifter in Frage kommt. Der Mann wurde beobachtet, wie er am Samstag aus einem Auto stieg, etwas ins Gebüsch warf, was ein Feuer auslöste, und mit hoher Geschwindigkeit davon fuhr. Allein dieser Brand kostete vier Menschen das Leben und zerstörte 850 Häuser. Insgesamt kamen bisher 20 Menschen ums Leben, 96 wurden verletzt. (dapd)

Deine Meinung