31.10.2020 14:10

Kuriose Technik-PanneKamera verwechselt Schiri-Glatze mit dem Fussball

Bei einer Partie kam es zu kuriosen Szenen in der Live-Übertragung. So sollte die Kamera dem Spielverlauf folgen. Doch leider erkannte sie den Ball nicht immer.

von
Nils Hänggi

Darum gehts

  • Kuriose Technik-Panne beim schottischen Zweitliga-Spiel zwischen Inverness Caledonian Thistle FC und Ayr United.

  • Die automatisierte Kamera verwechselte die Glatze des Linienrichters mit dem Ball.

  • Die Fans amüsierten sich.

  • Auch in Deutschland gab es scheinbar schon einen ähnlichen Vorfall.

Wenn du im Amateurbereich Fussball spielst, kennst du vielleicht Sporttotal.tv. Auf der Plattform kannst du Spiele aus den Amateurligen verfolgen. Partien in Grossbritannien, Österreich, Italien, Frankreich, Belgien und Deutschland.

Bedingung dafür ist, dass ein Verein eine Kamera in seinem Stadion anbringt. Eine Kamera mit künstlicher Intelligenz. Diese verfolgt dann normalerweise selbstständig den Ball. Normalerweise. Bei der schottischen Zweitligapartie zwischen Inverness Caledonian Thistle FC und Ayr United (1:1) klappte das nämlich nicht so ganz.

So folgte die automatisierte Kamera während dem Spiel nicht dem Ball (wie sie eigentlich sollte), sondern dem Linienrichter mit Glatze. In anderen Worten: Sie verwechselte den kahlrasierten Schädel des Mannes an der Seitenlinie mit dem Spielball. Und das nicht nur einmal. Nein. Immer wieder schwenkte die Kamera zum Linienrichter, obwohl das Spiel gerade am anderen Ende des Platzes stattfand.

Diese Glatze war das Problem für die Kamera. 

Diese Glatze war das Problem für die Kamera.

Foto: youtube.com/Chuckiehands

«Von den Spielzügen hat man nicht viel gesehen»

Die Fans amüsierten sich auf Twitter und Instagram. Auch wenn es eigentlich unmöglich für sie war, die schottische Zweitliga-Partie zu verfolgen. Manche posteten einfach nur lachende Smileys, andere forderten den Hersteller der Kamera dazu auf, einzugreifen oder unterlegten die Spielszenen mit dem Song «I’m too sexy» von den ebenfalls glatzköpfigen Right Said Fred (siehe Video).

Dass automatisierte Kameras des Öfteren für Probleme sorgen, zeigen die Worte eines Instagram-Nutzers unter dem Post von spox.com, der die kuriose Story auch aufnahm. «So was Ähnliches war neulich in der Volleyball-Bundesliga. In der Halle in Frankfurt hat die automatische Kamera meistens auf die weissen Sitze im Hintergrund gehalten. Von den Spielzügen hat man leider nicht viel gesehen», schrieb der Nutzer.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
34 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Peter

01.11.2020, 10:21

Ich schau mir jetzt lieber SpongeBob Schwammkopf an.

Männedörfler

01.11.2020, 08:03

Das ist der aktuelle Stand der künstlichen Intelligenz. Glatze und Ball verwechselt, keine Kontextwissen. Nur fürn Fall...

Krösa Maier

31.10.2020, 17:57

sehe keinen Unterschied !