Kampagne: Regierung will fitte und gesunde Basler

Aktualisiert

Kampagne: Regierung will fitte und gesunde Basler

Die Basler Bevölkerung leidet häufiger unter Gesundheitsproblemen als der Durchschnitt der Schweiz, teilte das Sanitätsdepartement gestern mit.

Wesentliche Defizite werden in den Bereichen Ernährung und Bewegung aufgezeigt. Aus diesem Grund

lanciert die Basler Regierung nun den Fachbereich Gesundheitsförderung.

Erste Projekte wie zum Beispiel Rauchstopp sind schon angelaufen. Regierungsrat Carlo Conti: «Es gibt viele Jugendliche, die regelmässig unkontrolliert Alkohol konsumieren und rauchen. Wir hoffen, dass wir sie mit unseren Kampagnen ansprechen könen.»

Verschiedene Institutionen wie etwa der schulärztliche Dienst unterstützen die Initiative und werden in den neuen Fachbereich miteinbezogen.

(dd)

Deine Meinung