Kampf-Strickerinnen «töten» sich
Aktualisiert

Kampf-Strickerinnen «töten» sich

Im Internet tobt der Sockenkrieg: Strickerinnen aus aller Welt messen sich in Schnellstrick-Wettbewerben und verschicken sich gegenseitig wollige Paketbomben.

Das Prinzip der Wettkämpfe ist simpel: Die Teilnehmerinnen müssen möglichst schnell ein Paar Socken nach einem vorgegebenen Muster fertigen und einer zuvor ausgelosten Konkurrentin per Post zustellen, berichtet der Tages-Anzeiger. Wer die fertigen Socken zuerst bei sich im Briefkasten findet, hat verloren. Die Gewinnerin erhält im Gegenzug die noch ungefertigten Socken der Verliererin und muss diese fertig stricken, ohne selbst von einem Paar Socken eingeholt zu werden.

Im Internet werden die ausgeschiedenen Teilnehmerinnen publiziert, am Ende kann es nur eine Siegerin geben. Leanne Nassar, Gewinnerin der Sock Wars II, berichtet, dass sie ein ganzes Wochenende durchgestrickt habe, um zu gewinnen. Ihr Preis: Ein Paar Socken.

Deine Meinung