Typ Tiger F-5 - Spektakuläre Bilder zeigen den Absturz des Kampfjets über der Melchsee-Frutt
Aktualisiert

Typ Tiger F-5Spektakuläre Bilder zeigen den Absturz des Kampfjets über der Melchsee-Frutt

Auf der Melchsee-Frutt OW stürzte am Mittwochmorgen ein Kampfjet der Schweizer Armee ab. Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten und blieb unverletzt.

von
Lucas Orellano
Daniela Gigor

So sah der Absturz des Kampfjets über Melchsee-Frutt aus.

Darum gehts

  • Kurz vor 9 Uhr am Mittwochmorgen stürzte auf der Melchsee-Frutt im Kanton Obwalden ein Kampfjet der Schweizer Armee ab.

  • Es handelt sich dabei um ein Flugzeug des Typs Tiger F-5.

  • Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten und blieb unverletzt.

Am Mittwochmorgen stürzte auf der Melchsee-Frutt ein Tiger-Jet der Schweizer Armee ab. Dies berichten «Pilatus Today» und «Tele 1». Demnach bestätigt die Armee einen entsprechenden Vorfall. Der Pilot sei unverletzt geblieben, der Absturz habe sich ausserhalb von bewohntem Gebiet ereignet.

1 / 17
Spektakuläre Bilder zeigen den Absturz des Kampfjets über der Melchsee-Frutt.

Spektakuläre Bilder zeigen den Absturz des Kampfjets über der Melchsee-Frutt.

20min/News-Scout
Das Bild zeigt offensichtlich, wie der Pilot in der Nähe des brennenden Tigers am Fallschirm in Sicherheit ist.

Das Bild zeigt offensichtlich, wie der Pilot in der Nähe des brennenden Tigers am Fallschirm in Sicherheit ist.

News-Scout
Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

Der Pilot konnte sich mit dem Schleudersitz retten.

20min/News-Scout

Ein News-Scout bestätigte auf Anfrage, dass der Pilot von der Rega von der Absturzstelle weggeflogen wurde. Die Armee sei noch nicht vor Ort. Die Strasse auf die Melchsee-Frutt ist laut dem News-Scout noch geschlossen. Auch die Sportbahnen Melchsee-Frutt sind noch nicht in Betrieb. Deren Sommersaison startet erst am 12. Juni.

Der Pilot wurde kurz nach der Landung beim Melchsee von der Rega abtransportiert.

Der Pilot wurde kurz nach der Landung beim Melchsee von der Rega abtransportiert.

20 Min/News-Scout

Gegenüber 20 Minuten bestätigt die Armee den Absturz, der sich um ca. 9 Uhr ereignet hat. Die Gründe dafür sind derzeit noch unbekannt. Der Pilot habe sich mit dem Schleudersitz retten können. Derzeit laufe ein Einsatz zur Rettung.

Tiger-Flotte hebt bis auf weiteres nicht ab

Später gab das VBS bekannt, dass der Tiger F-5 in Payerne VD gestartet war und sich auf einem Trainingsflug als Sparringpartner für die F/A-18 der Luftwaffe befand. Die Unfallursache werde derzeit durch die Militärjustiz untersucht. Die Armee will im Laufe des Tages weiter informieren. Wie der «Blick» berichtet, hat der zuständige Kommandant angeordnet, dass die gesamte Tiger-Flotte bis auf weiteres am Boden bleibt.

1 / 4
Die Strasse zur Melchsee-Frutt ist gesperrt. Vor Ort ist am Vormittag die Militärpolizei eingetroffen. 

Die Strasse zur Melchsee-Frutt ist gesperrt. Vor Ort ist am Vormittag die Militärpolizei eingetroffen.

20 Minuten/Cheyenne Wyss
Die beiden Wagen der eingetroffenen Militärpolizei. 

Die beiden Wagen der eingetroffenen Militärpolizei.

20 Minuten/Cheyenne Wyss
Die Arbeit beginnt nun für die Militärpolizei. 

Die Arbeit beginnt nun für die Militärpolizei.

20 Minuten/ Cheyenne Wyss

Etwas gesehen, etwas gehört?

Schick uns deinen News-Input!

Speichere unseren Kontakt im Messenger deiner Wahl und sende spannende Videos, Fotos und Dokumente schnell und unkompliziert an die 20-Minuten-Redaktion.

Handelt es sich um einen Unfall oder ein anderes Unglück, dann alarmiere bitte zuerst die Rettungskräfte.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung