Deutschland Cup: Kanada ohne NHL-Stars gegen die Schweiz
Aktualisiert

Deutschland CupKanada ohne NHL-Stars gegen die Schweiz

Für die Schweiz ist am Deutschland Cup gegen Kanada ein Sieg Pflicht. Die Nordamerikaner treten ohne grosse Namen an.

von
Klaus Zaugg

Kanadas Headcoach Rick Chernomaz und seine Assistenten Doug Mason und Fred Brathwaite fahren mit einem «Operetten-Team» zum Deutschland Cup. Sie verzichten auf NHL-Stars und damit wird für die Schweiz gegen die Nordamerikaner ein Sieg Pflicht. Die Spieler der Kanadier kommen fast alle aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) und die wenigsten würden für eine Ausländerposition in der NLA taugen.

Die Schweiz eröffnet das Turnier am Freitag um 16 Uhr mit der Partie gegen die Slowakei. Am Samstag um 16.15 Uhr spielen die Eidgenossen gegen den Gastgeber Deutschland. Am Sonntag ist um 13 Uhr der Sieg gegen Kanada gefordert.

Das kanadische Aufgebot für den Deutschland Cup:

Torhüter: Tyler Weiman (Nürnberg), Sébastien Caron (Iserlohn).

Verteidiger: Mathieu Roy (Hamburg), Shawn Bell (Mannheim), Brett Festerling (Nürnberg), Chris Lee (Färjestad/Sd), Marc-Anthony Zanetti (Düsseldorf), Mark Katic (Berlin), Kyle Cumiskey (Modo/Sd), Richie Regehr (Modo/Sd).

Stürmer: Karl Stewart (Straubing), Nigel Dawes (Astana/KHL), Yannick Lehoux (Mannheim), Julian Talbot (Berlin), Norm Milley (Wolfsburg), Dustin Boyd (Astana(KHL), Matt Pettinger (Hamburg), Connor James (Nürnberg), Mark Bell (Iserlohn), Carsen Germyn (Straubing), Adam Mitchel (Mannheim), Stephen Dixon (Ässät/Fi).

Deine Meinung