Polizei ermittelt: Kaninchen in vergitterter Kiste ausgesetzt
Aktualisiert

Polizei ermitteltKaninchen in vergitterter Kiste ausgesetzt

In Jegenstorf BE sind in einem Wohnquartier zwei Zwergkaninchen gefunden worden. Gemäss der Polizei haben Unbekannte die beiden ausgesetzt.

von
bho
1 / 4
In der Nacht auf Donnerstag wurden in Jegenstorf BE zwei Zwergkaninchen ausgesetzt.

In der Nacht auf Donnerstag wurden in Jegenstorf BE zwei Zwergkaninchen ausgesetzt.

Kapo Bern
Gefunden worden sind die beiden in einer vergitterten Kleintierkiste aus Holz.

Gefunden worden sind die beiden in einer vergitterten Kleintierkiste aus Holz.

Kapo Bern
Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern übergab die beiden Tiere in private Obhut, ...

Eine Patrouille der Kantonspolizei Bern übergab die beiden Tiere in private Obhut, ...

Kapo Bern

Am Donnerstagabend bekam die Kantonspolizei Bern eine Meldung, wonach sich bei einem Mehrfamilienhaus in Jegenstorf zwei Zwergkaninchen befänden, welche unbekannte Tätet dort ausgesetzt hätten. Eine umgehend ausgerückte Patrouille konnte die beiden Tiere - ein grauweisses mit hängenden Ohren und ein graues mit stehenden Ohren - vor Ort begutachten und anschliessend in private Obhut übergeben.

Nach ersten Erkenntnissen waren die beiden in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf der Terrasse einer Erdgeschosswohnung ausgesetzt worden. Die beiden Tiere befanden sich in einer vergitterten Kleintierkiste aus Holz.

Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Widerhandlungen gegen das Tierschutzgesetz aufgenommen und sucht Zeugen. Personen, die im Bereich Sägetstrasse, Solothurnstrasse und Efeuweg verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sollen sich umgehend bei der Kantonspolizei Bern melden.

Deine Meinung