Rorschach SG: Kaninchen Madagaskar und Fidschi vor Kleintierpraxis ausgesetzt

Publiziert

Rorschach SGKaninchen Madagaskar und Fidschi vor Kleintierpraxis ausgesetzt

Vergangene Woche wurden vor einer Tierklinik in Rorschach ein Zwergkaninchen und ein Löwenkopfkaninchen ausgesetzt. Die Tiere befinden sich in gutem Gesundheitszustand und warten nun auf ein neues Zuhause. Der Tierschutzverein Rorschach erstattete Anzeige.

von
Seline Bietenhard
1 / 4
Die beiden Kaninchen Madagaskar und Fidschi wurden am Donnerstagabend letzte Woche vor der Kleintierklinik am See in Rorschach ausgesetzt.

Die beiden Kaninchen Madagaskar und Fidschi wurden am Donnerstagabend letzte Woche vor der Kleintierklinik am See in Rorschach ausgesetzt.

Tierschutzverein Rorschach und Umgebung
Ein Anwohner fand die beiden.

Ein Anwohner fand die beiden.

Tierschutzverein Rorschach und Umgebung
In dieser Transportbox wurden die Kaninchen vor der Praxis deponiert.

In dieser Transportbox wurden die Kaninchen vor der Praxis deponiert.

Tierschutzverein Rorschach und Umgebung

Darum gehts

Am Donnerstag vor einer Woche wurden ein Zwerg- und ein Löwenkopfkaninchen in einer Transportbox vor der Kleintierklinik am See in Rorschach ausgesetzt. «Die beiden Kaninchen, die zwischen zwölf und 16 Wochen alt sind, wurden von einem Anwohner am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr gefunden», sagt Claudio Eicher vom Tierschutzverein Rorschach und Umgebung auf Anfrage von 20 Minuten.

Wie lange die Tiere bereits vor der Klinik waren, sei nicht bekannt, da die Tierklinik am Donnerstagnachmittag jeweils geschlossen sei. «Der Anwohner kontaktierte die Tierärztin, die anschliessend uns kontaktierte», sagt Eicher. Die beiden männlichen Kaninchen seien in gutem Gesundheitszustand gewesen, wenn auch nicht besonders gross. «Die Kaninchen, die wir auf die Namen Madagaskar und Fidschi getauft haben, wurden kastriert und erholen sich jetzt bei uns von der Kastration», so der Tierschutzverein. Auf der Suche nach den Besitzern nahm der Tierschutzverein auch Kontakt auf mit Qualipet-Filialen in der Region.

Anzeige gegen Unbekannt erstattet

Zur Frage, weshalb der Tierschutzverein Qualipet-Filialen kontaktiert hatte, antwortet Eicher: «Qualipet ist der führende Markt im Kleintierverkauf, sie verkaufen Zwerg- und Löwenkopfkaninchen. Das Gewicht, der Körperbau und das relativ junge Alter der Kaninchen sind typisch dafür, dass sie in Qualipet-Filialen verkauft werden.» Qualipet muss laut Eicher den Verkauf aller Tiere belegen und die Kontaktdaten der Besitzer erfassen. «Wir haben sämtliche Filialen in der Region kontaktiert, um nach den Besitzern zu suchen, hatten aber bisher noch keinen Erfolg», sagt Eicher. Auf Anfrage von 20 Minuten gab Qualipet nach internen Abklärungen bekannt, dass die ausgesetzten Kaninchen in keiner Qualipet-Filiale gekauft wurden.

Um nach der Besitzerin oder dem Besitzer der Kaninchen zu suchen, sei auch die Polizei informiert worden. «Tags darauf, nachdem wir die Kaninchen gefunden haben, haben wir bei der Polizei eine Anzeige gegen Unbekannt wegen des Aussetzen von Tieren erstattet», sagt Eicher. Die Kantonspolizei St. Gallen bestätigt den Erhalt einer Anzeige diesbezüglich. Leider seien noch keine Hinweise zu möglichen Besitzern der Kaninchen eingegangen. «Nachdem sich die Tiere von der Kastration erholt haben, suchen wir ein neues Zuhause für sie mit der geeigneten Haltung», sagt Eicher. 

Du weisst von einem Tier in Not?

Hier findest du Hilfe:

Feuerwehr, Tel. 118 (Tierrettung)

Polizei, Tel. 117 (bei Wildtieren)

Tierrettungsdienst, Tel. 044 211 22 22 (bei Notfällen)

Schweizerische Tiermeldezentrale, wenn ein Tier entlaufen/zugelaufen ist

Stiftung für das Tier im Recht, für rechtliche Fragen

GTRD, Grosstier-Rettungsdienst, Tel.  079 700 70 70 (Notruf)

Schweizerische Vogelwarte Sempach, für Fragen zu Wildvögeln, Tel. 041 462 97 00


Tierquälerei:

Meldung beim kantonalen Veterinäramt oder beim Schweizer Tierschutz (anonym möglich)

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung

9 Kommentare