GP von BahrainPérez gewinnt spektakuläres Rennen

In einem verrückten GP von Bahrain holt sich der Mexikaner seinen ersten Sieg der Karriere. Die beiden Mercedes klassieren sich nach einem Boxenstopp-Debakel auf den Plätzen 8 und 9.

Sergio Perez gewinnt erstmals in der Formel 1

Der Mexikaner siegt in einem verrückten Grand Prix. (Video: SRF)

Sergio Pérez hat nach 189 GP-Starts zum ersten Mal in seiner Karriere ein Formel-1-Rennen gewonnen. Der 30-jährige Mexikaner, der noch keinen Vertrag für das kommende Jahr hat, verwies am Sonntag beim verrückten Grossen Preis von Sakhir Esteban Ocon aus Frankreich im Renault auf Platz zwei. Dritter wurde im zweiten Rennen in Bahrain binnen acht Tagen Pérez' aktueller Racing-Point-Teamkollege Lance Stroll.

Ohne Podestplatz blieb für einmal das Weltmeister-Team Mercedes, das auf seinen Starfahrer Lewis Hamilton verzichten musste. Der 35-jährige Brite durfte wegen positiver Corona-Tests zu Wochenbeginn nicht fahren. Sein Ersatz, George Russell, fuhr ein erstaunliches Rennen im auf Hamilton zugeschnittenen Wagen und lag lange vor Bottas auf Siegeskurs.

Mercedes erlebt Debakel

25 Runden vor Schluss begann das grosse Drama mit einem Doppel-Stopp während einer Virtual-Safety-Car-Phase: Kurz vor der Montage von Russells Reifen rollte ein Rad weg, der Brite wurde mit unterschiedlichen Reifen wieder auf die Strecke geschickt. Bei Bottas kam es sogar noch schlimmer: Ein Schlagschrauber blockierte, der Finne stand mehr als 27 Sekunden an der Box.

Nach einem erneuten Stopp und einem Rückfall auf Platz 5 zündete Russell dann mit dem Messer zwischen den Zähnen ein Feuerwerk. Er schnappte sich seinen routinierten Teamkollegen und die zwei Fahrer vor sich und hatte zehn Runden vor Schluss nur noch Pérez vor sich. Ein Plattfuss und ein erneuter Stopp warfen ihn dann aber endgültig zurück: Der 22-Jährige musste die Box noch einmal ansteuern und landete am Ende auf Rang neun direkt hinter Bottas. Sebastian Vettel belegte im Ferrari Rang zwölf, sein Teamkollege Charles Leclerc musste das Rennen nach einem Crash in der ersten Runde beenden.

Pérez im Glück

Wie schon vor Wochenfrist fuhr Pérez ein eindrückliches Rennen und kämpfte sich bis auf Rang 3 vor, nachdem er in der Startrunde noch von Leclerc abgeschossen worden und ans Ende des Feldes zurückgefallen war. Im Gegensatz zum vergangenen Sonntag, als er kurz vor Rennende mit Motorschaden ausfiel, kam es heute zu einer ungleich glücklicheren Wendung für ihn: Nach dem Mercedes-Boxenchaos hatte der Mexikaner keine Mühe, das Rennen von der Spitze aus zu kontrollieren und endlich seinen ersten Sieg in der Formel 1 zu feiern. Es ist der erste Sieg eines Mexikaners seit 1970 und dem Erfolg von Pedro Rodríguez in Belgien.

Perez jubelt mit seinem Team

Für den Mexikaner gibt es nach seinem ersten Sieg kein Halten mehr. (Video: SRF)

Alfa Romeo chancenlos

Direkt hinter Vettel klassierten sich Antonio Giovinazzi und Kimi Räikkönen, die zu keinem Zeitpunkt des Rennens in den Kampf um die Punkte eingreifen konnten. Immerhin bezwangen sie im Gegensatz zum Qualifying sowohl die beiden Williams als auch die beiden Haas. (jda)

Deine Meinung

Sonntag, 6.12.2020

Klassement

Hier noch das Klassement der ersten 10:

Das wars an dieser Stelle vom Liveticker. Wir bedanken uns fürs Mitlesen und Mitfiebern und wünschen Ihnen einen schönen Sonntagabend!

Zieleinfahrt

Das ist der Sieg für Pérez! Der Mexikaner gewinnt vor Ocon und Stroll.

Bottas wird 8., Russell kassiert Norris noch in der letzten Runde und klassiert sich hinter seinem Teamkollegen auf Rang 9.

Runde 86

Russell schnappt sich Gasly und sichert sich damit zumindest einen Punkt bzw. 2 Punkte mit demjenigen für die schnellste Runde. Noch eine Runde bleibt zu fahren, Pérez steht vor seinem ersten Sieg.

Runde 85

Noch drei Runden in Bahrain. Pérez ist weiterhin souverän in Führung vor Ocon und Stroll. Sainz findet keinen Weg vorbei am Kanadier.

Runde 83

Bottas beschwert sich über seine Reifen, der Finne kommt weiter nicht vom Fleck und bleibt auf Platz 8 hinter Kvyat und vor Gasly. Russell ist bereits wieder Zwölfter und hat jetzt Vettel vor sich.

Runde 81

Russell fährt die schnellste Runde, er liegt aber weiterhin nur an 14. Position.

Pérez baut den Vorsprung derweil weiter aus. Dem Mexikaner ist der Sieg kaum mehr zu nehmen, wenn alles normal läuft in den letzten Runden. Aber was war bisher schon normal in diesem Rennen?

Runde 79

Was für ein unglaubliches Pech für Russell. Er fällt auf Platz 15 zurück.

Pérez liegt 8 Sekunden vor Ocon, Stroll eineinhalb Sekunden dahinter. Der Kanadier wird sich aber noch gegen Sainz und Ricciardo wehren müssen in den letzten 9 Runden.

Runde 78

Auch Ricciardo und Albon schnappen sich Bottas. Da muss es ein Problem geben beim Finnen.

Russell bekommt die Meldung, dass er einen Reifenschaden habe hinten links. Das gibts ja nicht, der Brite muss noch einmal reinkommen!

Runde 77

Stroll hält Bottas weiterhin hinter sich und bremst das Feld ein.

Unglaublich, jetzt zieht auch Sainz vorbei an Bottas! Er kassiert den Finnen an der gleichen Stelle wie Russell.

Runde 76

Russell erneut mit einer schnellsten Runde, er liegt noch 2.6 Sekunden zurück. 12 Runden muss Pérez noch durchziehen, wenn er hier sein erstes Rennen gewinnen will.

Runde 74

Bottas, der im Gegensatz zu Russell auf den harten Reifen unterwegs ist, hängt noch immer hinter Stroll fest. Sainz bleibt seinerseits hinter dem Finnen auf Platz 6 stecken und beklagt sich, dass dieser ihn einbremse.

Runde 73

Auch Ocon muss sich jetzt wehren gegen Russell und dann aber schnell klein beigeben. Pérez führt mit 3.4 Sekunden Vorsprung vor dem Briten.

Runde 72

Russell schnappt sich jetzt auch Stroll in der ersten Kurve!

Runde 71

16 Runden bleiben dem Briten, um das Rennen doch noch zu gewinnen.

Pérez liegt mit 2.3 Sekunden Vorsprung vor Ocon in Führung, Stroll folgt dahinter.

Runde 70

Was für ein Manöver von Russell: In Kurve 7 bremst er Bottas aus und drückt sich an ihm vorbei!

Runde 69: Neustart

Pérez bleibt vor Ocon und Stroll, Bottas hält Russell in Schach.

Hinter den beiden Mercedes liegen Sainz, Ricciardo, Kvyat, Albon und Gasly.

Runde 68

Stroll rauscht vor dem Neustart beinahe Ocon in die Kiste, es geht aber gerade noch gut.

Runde 67

Das Safety Car, das dann doch noch rausgekommen ist, dreht noch immer seine Runden. Das Klassement vor dem Neustart verspricht Hochspannung für die letzten Runden, freuen wir uns auf einige packende Zweikämpfe.

Runde 65

Was für ein Ärgernis für die beiden Mercedes-Fahrer, was für ein Glück für die Racing Point, die jetzt auf 1 und 3 liegen. Das Rennen ist noch immer neutralisiert, bald sollte es aber weitergehen. Werden die Mercedes die drei Führenden noch abfangen können in den letzten 22 Runden? Und wird Russell einen Weg vorbei finden an Bottas?

Runde 64

Was für ein Chaos bei Mercedes: Scheinbar wurden die Reifen vertauscht und ein falscher Hinterreifen montiert. Russell muss noch einmal reinkommen, damit liegt Pérez vor Ocon, Stroll, Bottas und Russell in Führung!

142 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Realität

07.12.2020, 22:05

Das was Russell gezeigt hat, ist ober ober peinlich für Hamilton. Es liegt anscheinend zu 80% am Auto und zu 20% am Fahrer. Diese 20% hat aber jeder Fahrer in der Formal 1.... merkt Ihr was ????

Mech

07.12.2020, 21:54

An alle Hamiltonverehrer. Da kommt ein Russell und fährt mit der Kiste von Hamilton und hätte gewonnen, wenn das Team fehlerfrei gewesen wäre. Also somit ist klar, es ist das Auto und nur wenig Hamilton. Mit diesem Auto können anscheinend viele gewinnen.

Chance

07.12.2020, 13:07

Wäre unheimlich spannend, wenn Perez & Russel zu Mercedes und Hamilton und Bottas zu Racing Point wechseln würden. Racing Point hat kein schlechtes Auto. Oder ein anderes Team. Es ist langsam langweilig geworden, immer das gleiche Team zu sehen. Da kann Hamilton sich selber beweisen, ob er nur Durchschnitt ist oder doch ein Jahrhunderttalent. Ich denke, er würde in einem anderen Auto viel mehr an sein Limit gehen müssen. Allgemein würde es der F1 enorm gut tun, wenn öfter die Fahrer ihre Teams wechseln. Beispiel: nach 5 Jahren muss das Team gewechselt werden. 🤗