Exploit an Handball-WM: Schweiz holt sich dank starkem Goalie den Sieg gegen Island

Exploit an Handball-WMSchweiz holt sich dank starkem Goalie den Sieg gegen Island

An der Handball-WM in Ägypten hat die Schweiz völlig überraschend die Hauptrunde erreicht. Im ersten Spiel dort wird Island 20:18 geschlagen.

Schweiz
20 : 18
Island
1 / 7
Man of the match: Nikola Portner sicherte der Schweizer Handball-Nati den Sieg gegen Island.

Man of the match: Nikola Portner sicherte der Schweizer Handball-Nati den Sieg gegen Island.

AFP
Die Schweizer schlagen zum Auftakt der WM-Hauptrunde Island 20:18.

Die Schweizer schlagen zum Auftakt der WM-Hauptrunde Island 20:18.

Pool via REUTERS
Das Spiel ist eng und umkämpft und alles andere als ein Handball-Leckerbissen.

Das Spiel ist eng und umkämpft und alles andere als ein Handball-Leckerbissen.

AFP

Man of the Match: eigentlich hätte Nikola Portner die Auszeichnung schon im Vorrundenspiel gegen Frankreich verdient gehabt. Doch der Goalie der Schweizer Handball-Nati, bei dem nach der Niederlage gegen den sechsfachen Weltmeister die Enttäuschung überwogen hatte, liess sich nicht beirren. Gegen Island knüpfte er an seine starke Leistung an, brachte den Gegner ein ums andere Mal mit seinen Paraden - am Ende waren es 13 und eine Abwehrquote von 43 Prozent - zur Verzweiflung und stand damit am Ursprung des 20:18-Siegs.

Dabei hatte das Spiel eher verhalten begonnen, schienen sich beide Teams zunächst noch abzutasten und in die Partie finden zu müssen. Dennoch lag die Mannschaft von Michael Suter zwischenzeitlich mit zwei Toren in Führung, musste diese nach riskantem Spiel ohne Torhüter schnell wieder abgeben. Denn auch der gegnerische Torhüter, Bjorgvin Pall Gustavsson, parierte hervorragend und traf in jener Phase gleich zweimal das leere Schweizer Tor aus der Distanz.

«Stolz auf diese Mannschaft»

In der zweiten Halbzeit agierte Island aggressiver, musste jedoch kurz nach dem Wiederanpfiff auf Petersson verzichten, der mit einer roten Karte vom Platz gestellt wurde. Das Spiel blieb bis zum Schluss eng und ausgeglichen, kam es doch immer wieder zu Führungswechseln. Als es jedoch darauf an kam, waren Portner und wieder einmal Andy Schmid, auch heute der erfolgreichste Torschütze der Schweizer, zur Stelle.

«Es ist schwer einzuschätzen, wir sind einfach irgendwie auf dieser Welle, leisten Spiel für Spiel grossartige Leistungen», so Schmid nach dem Spiel, angesprochen auf den Sieg gegen die Top-Nation. Und auch Portner kam nach dem Schlusspfiff ins Schwärmen: «Ich bin so stolz auf diese Mannschaft, mit diesem Team zu spielen und das Schweizerkreuz auf der Brust zu tragen.» Für ihn fühle sich dieser Sieg wie eine Revanche an, wurde die Schweiz doch letztes Jahr der Chance beraubt, im WM-Playoff gegen Island zu spielen. «Jetzt können wir der Welt beweisen, dass wir gegen solche Mannschaften nicht nur mithalten, sondern sie auch schlagen können.» (erh)

Deine Meinung

SIEG! Nikola Portner wird als Man of the Match ausgezeichnet und das völlig zurecht. Die Schweizer belohnen sich für eine starke Leistung.

Sieg

Genau!

Timeout Schweiz

9 Sekunden vor dem Abpfiff nimmt Suter sein letztes Timeout. DOCH DIE SCHWEIZ KANN HIER SCHON JUBELN

20:18

SCHMID TRIFFT

59:22

38 Sekunden dauert die Partie noch.

Anschlusstreffer

... was bedeutet, dass die Schweizer jetzt wieder treffen sollten. Zeitspiel angezeigt...

Nicht ganz

Von wegen! Das war keineswegs eine durchschnittliche Leistung der Schweiz.

Timeout Island

Die Isländer mit dem letzten Timeout...

JAAAA

DA IST DIE 2-TORE-FÜHRUNG KURZ VOR SCHLUSS! EINFACH NUR SACKSTARK, WAS DIE SCHWEIZER HIER ZEIGEN

Daumen drücken

Machen wir, wir sind dran!

Richtig!

Ja, unsere Goalies sind phänomenal.

18:17

Ohne Torhüter gelingt den Schweizern wieder die Führung.

Schlussphase eingeläutet

Noch knapp 5 Minuten sind hier zu spielen und das Spiel ist wieder ausgeglichen.

Was sind das für Zeichen?

Nö, wissen wir auch nicht. Aber eventuell erfahren wir es bald, wir sind auch gespannt.

Unterzahl Schweiz

Bitter! Der Schweizer soll hier geschwungen haben... Hätte er das, würde er statt in der Halle auf dem Sägemehl stehen.

Timeout Island

Die Isländer wollen jetzt noch einmal die wichtigen Schrauben in ihrem Spiel justieren.

Bitte wie? Das ist doch nicht frech, sondern eine kämpferische Leistung. Aber sie meint es wohl nicht ganz ernst.

Hopp Schwiiz

Auch die Bank feuert nun die Spieler auf dem Feld an.

Bringolf hält

Da kommt Bringolf für den 7-Meter ins Spiel und brilliert mit einer Parade!

Super Aktion

Wie geil ist das denn? Der isländische Goalie wischt den Schweissfleck in seinem Kreis gleich selber weg, indem er sich hinsetzt und mit seiner Trainingshose den Fleck entfernt.

62 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Brot und Spiele

21.01.2021, 15:31

Es gibt auch Kritische Stimmen, da wird von, der Handball zerstört sein Image, gesprochen. Bei Deutschland fehlt mit Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler, Steffen Weinhold und Finn Lemke der Defensivblock. Als Grund führte Kreisläufer Wiencek vom THW Kiel ausdrücklich die Corona-Lage an: "Ich hätte im Hotelzimmer gelegen, und in Kiel hätte vielleicht die Krippe geschlossen und meine Frau eigentlich zur Arbeit gemusst und dann noch die Kinder betreuen müssen." Das könne er nicht mit seinem Gewissen vereinbaren. So war schnell klar, dass das Turnier in Ägypten nur eine mäßige sportliche Aussagekraft haben würde. Tschechien und die USA mussten ihre Teams wegen Corona-Fällen zurückziehen, Nordmazedonien und die Schweiz rückten einen Tag vor dem Start nach – die Schweizer kamen erst wenige Stunden vor ihrem ersten Spiel in Ägypten an. Mit diesem Durcheinander hat der Handball-Sport sein Image stark beschädigt.

Xherdan Embolo

20.01.2021, 18:50

Warum spricht der Trainer Schweizerdeutsch beim timeout?

petitpierre

20.01.2021, 18:43

GROSSARTIG! Ich will das im SRF live sehen, ich finanziere mit meinen Steuern die Nationalmannschaft (sehr gerne). Gibts bald Nationalmmannschaften nur noch im pay-tv?!