Übergewicht: Kann ein Virus dick machen?
Aktualisiert

ÜbergewichtKann ein Virus dick machen?

Übergewicht könnte ansteckend sein: Amerikanische Wissenschaftler glauben, dass ein Virus die Fettzellenproduktion ankurbeln kann.

Neben genetischen Faktoren könnte auch ein Virus eine Rolle bei der Entstehung überflüssiger Pfunde spielen. Im Tierversuch wurde die Wirkung des Virus mit der Bezeichnung AD-36 bereits getestet: Bei Mäusen und Hühnern konnte eine Gewichtszunahme beobachtet werden, nachdem sie mit AD-36 in Berührung kamen.

Ähnlich wie bei Grippe-Erregern wird auch dieses Virus durch Tröpfchen-Infektion - sprich durch Niesen, Husten aber auch durch Händeschütteln - übertragen. In einem Interview bestätigte Dr. Nikhil Dhurandhar, Leiter der Studie von der Universität Wisconsin, USA: «Das Virus regt die Fettzellen dazu an, sich zu vermehren. Das könnte erklären, warum Infizierte plötzlich zunehmen», meint der Forscher.

Übergewicht durch Virus: Ein Drittel betroffen?

Eine Untersuchung bei übergewichtigen Menschen zeigte, dass ein Drittel Träger des Virus war. Im Vergleich dazu waren nur 11 Prozent der schlanken Probanden betroffen. Der Spuk des Zunehmens kann bis zu drei Monate andauern - erst dann ist das Immunsystem gegen das Virus resistent.

(rre)

Deine Meinung