Massnahmen ab Mittwoch: Kann ich in Deutschland trotz Lockdown noch einkaufen gehen?
Publiziert

Massnahmen ab MittwochKann ich in Deutschland trotz Lockdown noch einkaufen gehen?

Deutschland geht ab Mittwoch in den Lockdown. Was bedeutet das für Schweizerinnen und Schweizer, die über die Grenze zum Einkaufen oder auf Besuch wollen?

von
Dominic Benz
1 / 8
Darf man ab Mittwoch trotz Lockdown noch in Deutschland einkaufen?

Darf man ab Mittwoch trotz Lockdown noch in Deutschland einkaufen?

Reuters
Ja, aber unter gewissen Bedingungen.

Ja, aber unter gewissen Bedingungen.

Reuters
In Deutschland gilt ab Mittwoch erneut ein Lockdown.

In Deutschland gilt ab Mittwoch erneut ein Lockdown.

Reuters

Darum gehts

  • Deutschland schliesst ab Mittwoch seine Geschäfte, die nicht den täglichen Bedarf decken.

  • Wer aus der Schweiz einreist, darf grundsätzlich in Deutschland einkaufen.

  • Es gelten allerdings diverse Regeln und Einschränkungen.

Kann ich in Weil am Rhein, Lörrach und Konstanz einkaufen gehen?

Grundsätzlich ja, aber es wird schwieriger. Denn der Einzelhandel wird während des Lockdowns geschlossen. Ausnahmen gelten für Geschäfte, die den täglichen Bedarf decken. Dazu zählen Lebensmittelläden, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken oder Drogerien.

«Doch, die Schweizer der angrenzenden Kantone können auch weiterhin in Baden-Württemberg einkaufen gehen», sagt Claudia Krüger, Sprecherin vom Ministerium für Soziales und Integration Baden-Württemberg. Im Bundesland kommt aber noch eine Ausgangssperre zwischen 20 und 5 Uhr hinzu, die seit dem 12. Dezember gilt. Dann darf man sich nur noch aus «triftigem Grund» im öffentlichen Raum aufhalten. Auch Schweizer hätten sich an diese zu halten.

Muss ich in Deutschland nicht in Quarantäne?

Es gilt für Schweizer aus 11 Grenzkantonen weiterhin die sogenannte 24-Stunden-Regel. «An dieser hat sich, Stand jetzt, nichts verändert», sagt Krüger. Daher werde ein Grenzübertritt ohne anschliessende Quarantäneverpflichtung weiterhin möglich sein. «Allerdings bedarf es für den Aufenthalt triftiger Gründe, die in der Corona-Verordnung geregelt sind.»

Einkaufen nach 20 Uhr ist nicht mehr möglich, da es dafür keine triftigen Gründe gibt. «Aber ab Mittwoch sollen die meisten Geschäfte ohnehin schliessen», sagt Krüger. Sie betont, dass dringend davon abgeraten wird, unnötige Wege zurückzulegen. Mit Polizeikontrollen müsse grundsätzlich gerechnet werden.

Wie weist man einen triftigen Grund nach?

Laut Baden-Württemberg genügt eine Glaubhaftmachung. Wenn bei Kontrollen an der Glaubhaftmachung Zweifel bestehen, werde aber nachgehakt. «In der Praxis gibt es bislang keine Probleme.» Frisch-fröhliches Shoppen als Grund für die Einreise dürfte daher nicht mehr so einfach durchgehen.

Kann ich meine Haare in Deutschland schneiden lassen?

Das ist nicht möglich. Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege wie Coiffeur-Salons, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe werden geschlossen. Das ist so, «weil in diesem Bereich eine körperliche Nähe unabdingbar ist», wie es in der Verordnung heisst.

Darf ich Freunde in Deutschland besuchen?

Ja, aber mit Einschränkung. Denn laut dem deutschen Beschluss vom Sonntag sind Treffen weiterhin auf den eigenen und einen weiteren Haushalt, in jedem Fall aber auf maximal fünf Personen zu beschränken. Kinder bis 14 Jahre sind hiervon ausgenommen. Aber Achtung: Wer länger als 24 Stunden in Deutschland bleibt, muss sich für 10 Tage in Quarantäne begeben (siehe Box).

Kann ich an Weihnachten zu meinen deutschen Verwandten?

Das ist möglich. «Auch in diesem besonderen Jahr sollen die Weihnachtstage gemeinsam gefeiert werden können», schreibt die deutsche Regierung in ihrem Beschluss. So gelten über die Festtage Ausnahmen. Vom 24. bis 26. Dezember sind dann mehr Kontakte möglich. Die Bundesländer sollen abhängig von den jeweiligen Ansteckungszahlen Treffen mit vier Personen zulassen, auch wenn sie aus mehreren Haushalten sind.

Hinzu kommen Kinder bis 14 Jahre aus dem engsten Familienkreis, also von Ehegatten, Lebenspartnern und Partnern einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft, ausserdem Verwandten in gerader Linie, Geschwister, Geschwisterkinder und deren jeweiligen Haushaltsangehörigen – «auch wenn dies mehr als zwei Hausstände oder 5 Personen über 14 Jahren bedeutet».

Kann ich mit meinem deutschen Kumpel ein Bier auf der Parkbank trinken?

Das geht nicht. Denn das Trinken alkoholischer Getränke ist im öffentlichen Raum verboten. Verstösse werden mit einem Bussgeld belegt. Dafür ist die Lieferung und das Abholen von Essen für zuhause erlaubt.

Quarantäne-Verpflichtung

Deutschland stuft die Schweiz weiterhin als Risikoland ein. Daher müssen Schweizer bei der Einreise für 10 Tage in Quarantäne. Die Ankunft ist online vorab bei den Behörden anzumelden. Sofort nach dem Grenzübergang muss man sich am Zielort in Quarantäne begeben. Diese lässt sich verkürzen. So kann man nach mindestens 5 Tagen einen Corona-Test machen. Fällt dieser negativ aus, kann die Quarantäne beendet werden. Wer innerhalb 10 Tagen Corona-Symptome hat, muss erneut einen Test machen. Das negative Testresultat sollte zehn Tage aufbewahrt werden und muss auf verlangen den Behörden vorgewiesen werden.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung