21.11.2020 17:45

GROW UPKann ich wegen Corona meinen Umzug hinauszögern?

In Zeiten von Corona kann es aus verschiedenen Gründen vorkommen, dass der geplante Umzugstermin
nicht eingehalten werden kann. Kommunikation ist hierbei das A und O.

Trotz der andauernden Pandemie sind Umzüge zurzeit grundsätzlich möglich. Wichtig ist dabei allerdings,
dass die Vorgaben des BAG strikt eingehalten werden. Hier gilt es vor allem, die Abstandsregeln und Hygienemassnahmen beim Umzug zu befolgen. Folgende Punkte sind ausserdem zu beachten, wenn es
zu Verzögerungen kommen könnte:

• Sollte es dir aus irgendwelchen Gründen nicht möglich sein, die Wohnung termingerecht zu reinigen, wendest du dich am besten an den Vermieter. Unter diesen besonderen Umständen ist er allenfalls bereit, eine professionelle Reinigung zu übernehmen.

• Aus gesundheitlicher Sicht musst du dir keine Sorgen machen, in eine neue Wohnung einzuziehen. Ein kurzer Leerstand zwischen Aus-und Einzug sowie grosszügiges Lüften reichen im Normalfall aus, um allfällige Viren
in der neuen Bleibe loszuwerden.

• Als Angehöriger der Risikogruppe hast du kein grundsätzliches Recht auf einen Aufschub des Zügeltermins. Besonders gefährdete Personen sollten sich beim Umzug am besten vertreten lassen.

• Solltest du allerdings selbst erkrankt sein, so organisiere schnellstmöglich ein Arztzeugnis und melde dich anschliessend beim zuständigen Vermieter. Unter Umständen kann hier ein Aufschub gewährt werden.

• Wenn es sich um eine behördlich verordnete Quarantäne handelt, gewährt dir der Nachweis den Verbleib
in deiner Wohnung bis nach Ablauf der festgesetzten Frist. Auch hier muss aber der Vermieter (sowie allenfalls die nach dir einziehende Mieterschaft) informiert werden.

Der Umzug ist bis auf weiteres faktisch also möglich, was eine Herauszögerung des Zügeltermins nach Ablauf der regulären Mietdauer sogar strafbar machen kann. Du bist also auch während dieser ausserordentlichen Situation auf die Kulanz der Vermieter angewiesen, weshalb gute Kommunikation wie in so vielen Fällen
das oberste Gebot ist.

Wir sind in dieser Zeit auf gegenseitige Hilfe angewiesen, und so ist es schliesslich auch im Interesse aller Parteien, dass wir allesamt gesund bleiben

Schon Mitte 20, aber noch immer nicht wirklich im Erwachsenenleben angekommen? No need to panic! «Grow Up» beantwortet dir alles, was du spätestens mit 30 wissen musst. Seien es Fragen zur Karriere, zum Umgang mit Geld oder zu den Behörden: Hotel Mama war gestern. Sende deine Frage an grow.up@20minuten.ch

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.
17 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Karl

22.11.2020, 21:30

Kein Mensch tut in der Vorweihnachtszeit umziehen.

Urszli

22.11.2020, 19:54

Bringt News

Martial2

22.11.2020, 16:51

Kein Auszug wegen Corona, eine seltsame Frage... Auszug/Umzugstermin ist immer festgelegt im Mietvertrag und ist strengstens zu respektieren, sei man wird verhindert durch Unfall oder Todesfall. Das Virus hat mit dem neuen Zuhause nichts zu tun!