Céline fragt: «Kann man Hip Dips weg trainieren?»
Aktualisiert

Céline fragt«Kann man Hip Dips weg trainieren?»

Manche feiern sie, andere wollen sie einfach nur weghaben: Aber könnte man Einbuchtungen an den Hüften überhaupt ändern? Jonas gibt Rat.

von
gss
Die Fitness-Influencerin Carys Gray hat einen durchtrainierten Körper, um den sie von ihren fast 700'000 Followern beneidet wird.

Die Fitness-Influencerin Carys Gray hat einen durchtrainierten Körper, um den sie von ihren fast 700'000 Followern beneidet wird.

Instagram/busybee.carys
Die junge Britin hat aber etwas an sich, das vom Rest der Welt nicht unbedingt als schön angesehen wird: ausgeprägte Hip Dips.

Die junge Britin hat aber etwas an sich, das vom Rest der Welt nicht unbedingt als schön angesehen wird: ausgeprägte Hip Dips.

Instagram/busybee.carys
So nennt man bei Frauen die feinen Einbuchtungen unterhalb des Hüftknochens. Bei einigen sind sie deutlicher zu sehen als bei anderen.

So nennt man bei Frauen die feinen Einbuchtungen unterhalb des Hüftknochens. Bei einigen sind sie deutlicher zu sehen als bei anderen.

Instagram/busybee.carys

Ich habe relativ stark ausgeprägte sogenannte Hip Dips. Das obere Ende meines Oberschenkelknochens und mein Beckenknochen stehen recht weit raus. Dazwischen eben die relativ stark ausgeprägte «Einbuchtung». Natürlich ist das Geschmackssache, aber mir gefällt das nicht so gut. Gibt es Übungen, mit denen man dieses Loch wegtrainieren, sozusagen auffüllen kann? Wenn ja, welche? Liebe Grüsse, Céline

Hi Céline

Ich kannte ehrlich gesagt den Begriff «Hip Dips» nicht und habe mich daher zuerst einmal schlaugemacht und einige Artikel dazu gelesen, um mir ein Bild zu machen. Hip Dips, auf Deutsch Hüftdellen, nennt man die Einkerbungen an dem Punkt, an dem die Hüfte endet. Wie sichtbar diese Einkerbung ist, ist zu einem wesentlichen Teil genetisch bedingt. Massgeblich für die Ausprägung der Hip Dips ist der Körperbau, genauer gesagt die Grösse des Becken- bzw. Hüftknochens. Daher haben natürlicherweise auch Männer Hip Dips, diese sind aber meist weniger sichtbar, da die Hüfte bei den Frauen normalerweise breiter ist. Dennoch empfinden viele Frauen, so auch du, die Hip Dips als Störung in der Silhouette, welche ja dem Idealbild nach eine Sanduhrform haben sollte.

So weit, so gut, aber nun zu deiner Frage, mit welchen Übungen man die Hip Dips wegtrainieren kann. Die kurze und schmerzlose Antwort: Es gibt keine. Dies liegt daran, dass man keinen Muskel aufbauen kann, der sich über die Hip Dips legen und diese auffüllen würde. Du kannst daher mit Training nicht viel erreichen, da diese Hip Dips zu deinem natürlichen Körperbild und Körperbau gehört. Versuch, diese Einkerbungen als Teil von dir zu betrachten, die dich und deinen Körper einzigartig machen. Was würdet ihr, liebe Leserinnen und Leser, Nicole raten? Habt ihr auch Stellen an eurem Körper, die euch stören? Wie geht ihr damit um?

Ich freue mich auf eure zahlreichen Kommentare!

Habt ihr auch Fragen an mich? Sendet sie mir an jonas@indigofitness.ch.

Sportliche Grüsse, euer Jonas

Jonas Caflisch (39) ist Sportlehrer ETH, Gründer der Indigo Fitness Clubs und beantwortet regelmässig Leserfragen zu Sport und Ernährung.

Deine Meinung