Fan kritisiert neues FC Köln-Logo: «Kann mich nicht mit Moslems und Moscheen identifizieren»
Publiziert

Fan kritisiert neues FC Köln-Logo«Kann mich nicht mit Moslems und Moscheen identifizieren»

Der 1. FC Köln hat die Kündigung eines Mitglieds öffentlich gemacht, das sich über die Darstellung einer Moschee auf dem Trikot beklagt hat.

1 / 3
Der betroffene Fan wird wohl kaum noch ein Spiel des FC Köln anschauen.

Der betroffene Fan wird wohl kaum noch ein Spiel des FC Köln anschauen.

Foto: Ina Fassbender/Getty Images
Aus der Vogelperspektive: Im September 2018 wurde die Zentralmoschee in Köln eröffnet.

Aus der Vogelperspektive: Im September 2018 wurde die Zentralmoschee in Köln eröffnet.

Keystone
Bei der Eröffnung der DITIB-Zentralmoschee sprach mitunter der Präsident der Türkei: Recep Tayyip Erdogan.

Bei der Eröffnung der DITIB-Zentralmoschee sprach mitunter der Präsident der Türkei: Recep Tayyip Erdogan.

Keystone/Henning Kaiser

Darum gehts

  • Der FC Köln hat ein neues Logo, darin ist die Zentralmoschee Kölns eingearbeitet.
  • Ein Anhänger des Vereins hat deshalb die Mitgliedschaft gekündigt.
  • Den Verein selbst freuts.

Zumindest optisch hat sich das Logo kaum verändert. Der Kölner Dom steht hinter den Vereinslettern und die rot-weisse Farbe bleibt auch erhalten. Ab kommender Saison ziert ebenso die Silhouette der Zentralmoschee das Logo des 1. FC Köln. Für einen Anhänger war das Grund genug, um seine Mitgliedschaft zu kündigen. Der Fan begründete den Entscheid laut Vereinsmeldung damit, dass er sich «nicht mit Moslems und Moscheen identifizieren kann» und deshalb aus der «Glaubensgemeinschaft 1. FC Köln» austrete.

Der FC Köln reagierte am Dienstagnachmittag prompt auf seinem Twitterkanal: «Diese Kündigung bestätigen wir gern», teilte er mit. Die ebenfalls im Kündigungsschreiben enthaltene Vermutung, dass der FC Köln künftig mit rosa Trikots aufläuft, um die «Weltoffenheit perfekt» zu machen, konterte der FC Köln mit der Darstellung eines ebensolchen Trikots im rosa Farbton. «Und danke für die Idee mit dem Trikot», schrieb der Verein weiter.

Die Kölner verwiesen in dem Tweet zudem auf ihre Charta. In dem Leitbild des Vereins sind die Normen und Werte für das Miteinander zwischen Club, Mitgliedern und Fans in elf Artikeln zusammengefasst. Darin heisst es insbesondere: «Wir wollen Toleranz, Fairness, Offenheit und Respekt – immer und überall.»

(boq, dpa)

Deine Meinung

60 Kommentare