Wimbledon - Federer steht im Viertelfinal – und sichert sich den nächsten Rekord

WimbledonFederer steht im Viertelfinal – und sichert sich den nächsten Rekord

Roger Federer gewinnt den Achtelfinal in Wimbledon gegen den Italiener Lorenzo Sonego 7:5, 6:4, 6:2. Seinen Viertelfinalgegner kennt der Schweizer noch nicht.

von
Adrian Hunziker
Roger Federer
0
7
6
6
0
5
4
2
Lorenzo Sonego
Federers Matchball gegen Sonego

Federer gewinnt gegen Sonego in Wimbledon. (Video: SRF)

Es sah alles danach aus, als würde Roger Federer seinen Steigerungslauf in Wimbledon im Achtelfinal fortsetzen. Beim 3:3 im ersten Satz holte er sich das Break und konnte bei 5:4 zum Satzgewinn servieren. Doch der Schweizer gab sein Game zu null ab. Bei 5:5 erhielt er erneut mehrere Möglichkeiten, ein Break zu realisieren. Doch dann begann es zu regnen, das Dach über dem Centre Court musste geschlossen werden.

Als die beiden Spieler nach rund 20 Minuten zurückkamen, sah sich Lorenzo Sonego sogleich einem Breakball gegenüber. Und der Druck schien für den 26-Jährigen zu hoch. Denn er gab das Game mit einem Doppelfehler ab. Erneut konnte Federer zum Satzgewinn aufschlagen. Auch dieses Mal bekundete er Mühe, holte sich aber den Satz.

Keine einfachen Verhältnisse

Im zweiten Satz schaffte der Schweizer das Break zum 3:2. Federer, der in Wimbledon im Achtelfinal in nun 18 Anläufen noch nie verloren hat, servierte bei 5:4 wieder zum Satzgewinn. Dieses Mal liess sich der 39-Jährige nicht mehr die Butter vom Brot nehmen, er führte mit 2:0 Sätzen.

Im dritten Durchgang krallte sich Federer das Break sogleich im ersten Game. Sonego war zwar motiviert, versuchte alles, wollte aggressiv bleiben, aber eine Chance darauf, den Satz und womöglich das Spiel noch zu drehen, hatte er nie. Denn Federer breakte den Italiener sogleich ein zweites Mal, führte schnell 4:0.

Zwar gelangen der Weltnummer 27 noch zwei Games, aber das wars dann auch. Federer sagte nach seinem Sieg: «Ich bin extrem glücklich, es waren keine einfachen Verhältnisse, zuerst draussen, dann drinnen. Nach dem ersten Satz hatte ich den Eindruck, ich hätte alles unter Kontrolle.» Federer hat dank dieses Sieges auch einen weiteren Rekord aufgestellt: Mit 39 Jahren ist er der älteste Spieler, der in Wimbledon den Viertelfinal erreichte. Dort trifft Federer am Mittwoch entweder auf den Russen Daniil Medwedew oder den Polen Hubert Hurkacz. Deren Achtelfinal-Partie musste ebenfalls wegen Regens unterbrochen werden und wird erst am Dienstag beendet.

Deine Meinung

6 : 2

Das wars, Federer gewinnt souverän in drei Sätzen!!!

40 : 15

Da sind zwei Matchbälle.

30 : 0

Nochmals zwei starke Bälle des Schweizers.

5 : 2

Der Italiener verkürzt noch einmal. Aber war es das dann auch?

30 : 40

Was für eine Beschleunigung: Federer zieht seine Vorhand cross-court voll durch.

15 : 15

Sonego drückt aufs Tempo, das birgt aber auch Risiken, prompt verzieht er seine Vorhand.

5 : 1

Federer macht alle seine vier Punkte mit dem Service.

15 : 30

Seit langem mal wieder zwei leichte Fehler von Federer. Zuletzt flog er fast von Game zu Game.

4 : 1

Zu null holt sich der Italiener das Game, das war wichtig für sein Gemüt.

4 : 0

Jetzt geht alles ganz schnell, das ist bereits das 4:0. Sonego geht die Luft aus.

15 : 0

Das ist was für die Galerie: Dreimal muss Federer smashen, bis er den Punkt auf sicher hat.

3 : 0

Aber Federer ist immer dran, bringt jeden Ball zurück – und Sonego macht den Fehler. Das ist wohl die Vorentscheidung.

40 : 30

Und noch einmal mit dem Lobb, dieses Mal ist Federer aber dran, bringt den Ball zurück, Sonego volliert aber stark.

40 : 15

Den ersten Breakball wehrt Sonego mit einem schönen Lobb ab, da stand Federer zu nahe am Netz.

40 : 0

Sonego stöhnt und stöhnt und spielt und spielt, aber macht letztlich wieder den Fehler, da sind wieder drei Breakbälle.

30 : 0

Federer ist heiss! Er bewegt sich gut, da kann man auch beim Return die Rückhand umlaufen und die Vorhand reinhauen.

2 : 0

Das Break souverän bestätigt: Federer fühlt sich sichtlich wohl. Da wird es Sonego schwierig haben, nochmals zurückzukommen.

40 : 0

Federer mit Schmackes und Sonego mit wenig Fortune in diesem Spiel.

Komm jetzt Roger!

1 : 0

Federer startet mit dem Break in den dritten Satz.

21 Kommentare