Berner Länggasse: Kanton Bern bewilligt Hausbesetzung
Aktualisiert

Berner LänggasseKanton Bern bewilligt Hausbesetzung

Der Kanton Bern hat mit dem Besetzerkollektiv Fabrikool einen Vertrag über die Zwischennutzung der Alten Schreinerei auf dem Von-Roll-Areal abgeschlossen.

von
miw
1 / 9
Die denkmalgeschützte Alte Schreinerei auf dem vonRoll-Areal ist derzeit von Aktivisten besetzt.

Die denkmalgeschützte Alte Schreinerei auf dem vonRoll-Areal ist derzeit von Aktivisten besetzt.

Leser-Reporter
Nun dürfen die Besetzer die alte Liegenschaft bis Ende Juli legal bewohnen.

Nun dürfen die Besetzer die alte Liegenschaft bis Ende Juli legal bewohnen.

Leser-Reporter
Die Gruppe «Fabrikool» hat sich auf Verhandlungen mit der Liegenschaftsbesitzerin, dem Kanton Bern, eingelassen.

Die Gruppe «Fabrikool» hat sich auf Verhandlungen mit der Liegenschaftsbesitzerin, dem Kanton Bern, eingelassen.

Leser-Reporter

Die Alte Schreinerei auf dem Von-Roll-Areal in der Berner Länggasse darf ab sofort legal genutzt werden: Das Hausbesetzerkollektiv Fabrikool hat die Bewilligung erhalten, sich vorerst bis Ende Juli im Erdgeschoss des Gebäudes einzunisten. Dies besagt ein frisch ausgehandelter Vertrag zwischen dem Kanton Bern und den Besetzern.

Für die Besetzer gelten nebst Rechten aber auch Pflichten: Sie müssen eine Privathaftpflichtversicherung zur Deckung allfälliger Personen- und Sachschäden abschliessen. «Mit der Unterzeichnung des Vertrags hat sich das Kollektiv unter anderem verpflichtet, die Brandschutzauflagen zu beachten», gibt der Kanton weiter bekannt.

Eigentlich wollte der Kanton das Haus räumen

Erst hatte den Hausbesetzern die Räumung gedroht: Die Bau-, Verkehrs- und Energiedirektion des Kantons Bern hatte Anzeige erstattet. Zugleich stellte sie einen Antrag auf Hausräumung. Durch Gespräche – an denen auch Ex-Stapi Tschäppät beteiligt war – konnten die beiden Parteien nun aber doch eine Lösung finden.

Deine Meinung