Acht Millionen: Kanton beteiligt sich am Stadionbau
Aktualisiert

Acht MillionenKanton beteiligt sich am Stadionbau

Der Kanton Zürich unterstützt den Bau des neuen Zürcher Fussballstadions mit acht Millionen Franken. Die reinen Erstellungskosten des Stadions betragen 100 Millionen Franken.

Das Hardturm-Areal liegt noch immer brach. (Bild: Keystone)

Das Hardturm-Areal liegt noch immer brach. (Bild: Keystone)

Mit acht Millionen Franken aus dem kantonalen Sportfonds beteiligt sich der Kanton Zürich am Bau des neuen Zürcher Fussballstadions. Die neue Arena auf dem Hardturm-Areal werde nicht nur den beiden Grossklubs (FC Zürich und Grasshoppers) zur Verfügung stehen, sondern auch in verschiedenster Weise dem Jugend-, Breiten- und Amateursport.

Die finanzielle Unterstützung sei deshalb gerechtfertigt. Künftig sollen auch die Finals der Stadtzürcher Schüler-Fussballmeisterschaften, Trainings von Kindern und Jugendlichen mit Stars des FCZ und von GC sowie der FIFA Youth Cup in der zu errichtenden Arena ausgetragen werden.

Die Stadtzürcher Stimmberechtigten entscheiden voraussichtlich im nächsten Jahr an der Urne über den Objektkredit für das neue Stadion. Die Eröffnung ist auf Sommer 2017 vorgesehen. Das Gesamtvolumen des Baus mit Parkgarage, Infrastruktur rund um das Stadion und dem Stadionplatz kostet rund 150 Millionen Franken. Der Kanton Zürich zahlt seinen Beitrag an die Stadt Zürich erst, wenn die Anlage erstellt ist und die Bauabrechnung vorliegt. (si)

Deine Meinung