Kanton hilft jungen Sozialhilfebezügern
Aktualisiert

Kanton hilft jungen Sozialhilfebezügern

Regierungsrat Samuel Bhend schlägt Alarm: Jeder zehnte Sozialhilfebezüger im Kanton Bern ist erst zwischen 18 und 25 Jahre alt.

«‹Wir brauchen dich nicht›, das ist oft die erste Antwort aus der Berufswelt», sagt Bhend. «Das ist in diesem Alter besonders schlimm.»

Darum will der Kanton handeln: Er bietet 75 jungen Sozialhilfebezügern die Möglichkeit, sich in einer Vorlehre oder einem Motivationssemester auf den Beruf oder die Lehre vorzubereiten. Das Projekt startet am 1. April. «Der Bedarf dafür ist riesig», sagt Bhend. Besonders Jugendliche, die mit der Sprache und den Schweizer Arbeitsnormen schlecht vertraut sind, hätten immer mehr Mühe, Arbeit zu finden.

Bhend ist sich bewusst: «Bei 4000 Betroffenen sind 75 Plätze nur ein Tropfen auf den heissen Stein.» Er hofft aber, dass die Privatwirtschaft mitzieht.

(aa)

Deine Meinung